1. Region

Initiative Region Trier: Kreis Bernkastel-Wittlich bleibt Mitglied

Initiative Region Trier: Kreis Bernkastel-Wittlich bleibt Mitglied

Der Landkreis Bernkastel-Wittlich bleibt vorerst Mitglied der Initiative Region Trier (IRT). Der Kreistag will abwarten, wie die Änderungen der Initiative und deren finanzielle Auswirkungen ausfallen und dann erneut beraten, ob es bei der Mitgliedschaft bleibt.

(mai) Dies hat der Kreistag in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Anlass war, ein Antrag der SPD-Fraktion auf Austritt. Die Sozialdemokraten wollten analog zum Vulkaneifelkreis aus der IRT austreten, weil der jährliche Mitgliedsbeitrag von 28.000.Euro ihrer Meinung nach in keinem Verhältnis zum Nutzen steht. Die Mehrheit des Kreistags will die IRT-Mitgliederversammlung nach der Sommerpause abwarten, bei der eine Satzungsänderung beschlossen werden soll.
Landrätin Beate Läsch-Weber, Mitglied im erweiterten IRT-Vorstand, verwies darauf, dass sich die IRT in einem konstruktiven Diskussionsprozess befände.
Mitte Juni hatte der IRT-Vortsand angekündigt, dass künftig die Industrie- und Handelskammer Trier und die Handwerkskammer Trier die Geschäfte des regionalen Zusammenschlusses von Kommunen und Wirtschaft unentgeltlich übernehmen und damit den bisherigen Geschäftsführer ablösen würden. Die IRT werde sich künftig auf Kernthemen konzentrieren und die Mitgliedsbeiträge senken, hieß es außerdem. Der Vorstand hatte damit auf zunehmende Kritik an der Arbeit der Initiative reagiert