Jünkerath: Rutschpartie in die Hecke

Jünkerath: Rutschpartie in die Hecke

(red) Schwer verletzt wurde ein 20-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall am Dienstag gegen 12 Uhr auf einem Wirtschaftsweg bei Jünkerath-Glaadt. Der junge Mann aus dem Kreis Euskirchen war mit seinem Auto auf der für den Durchgangsverkehr gesperrten Strecke von Dahlem nach Jünkerath unterwegs. Ausgangs einer Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. Über eine Wiese, durch zwei Zäune und eine Böschung hinunter rutschte das Auto in eine Hecke, wo es total beschädigt zum Stehen kam. Der Autofahrer stieg aus dem Wrack und ging zu Fuß in den Jünkerather Ortsteil Glaadt, wo ein Passant auf den völlig verwirrten und aus der Nase blutenden Mann aufmerksam wurde. Er brachte den Verletzten zu einer Arztpraxis und verständigte einen Rettungswagen. Durch das Deutsche rote Kreuz Jünkerath wurde der Verletzte ins Krankenhaus Prüm gebracht. Wegen des Verdachts auf Drogenkonsum wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Mehr von Volksfreund