1. Region

Jünkerath: Schlägerei und Vandalismus nach dem Karnevalsumzug

Jünkerath: Schlägerei und Vandalismus nach dem Karnevalsumzug

Weil sie einen Streit eines Paar schlichten wollten, wurden drei junge Männer in Jünkerath am Samstag, 2. Februar, nach dem Karnevalsumzug verprügelt.

In Jünkerath kam es nach dem Karnevalsumzug am späten Abend bei einer Karnevalsveranstaltung in einer Gaststätte zu einer Sachbeschädigung. Eine betrunkene Person zerschlug auf der Toilette einen Spiegel. Bei der Anzeigenaufnahme wurde dann festgestellt, dass der junge Mann am Abend selbst an einer Schlägerei beteiligt war und leicht verletzt wurde.

Ebenfalls in Jünkerath kam es nach dem Umzug zu Streitigkeiten zwischen einem jungen Mann und einer jungen Frau. Drei junge Männer aus der Verbandsgemeinde Obere Kyll wollten den Streit schlichten und wurden sofort mit Schlägen attackiert. Hierbei erlitten alle diverse Prellungen und Schürfwunden. Der Täter flüchtete zunächst unerkannt, konnte aber im Laufe der weiteren Ermittlungen als 21jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Obere Kyll identifiziert werden.

Ein Freund des Täters zerschlug währenddessen mehrere Briefkästen an einem Geschäftshaus unweit des Tatortes. Diese Person konnte bisher noch nicht ermittelt werden.