| 07:06 Uhr

Justizvollzugsbeamtin klagt gegen Rauswurf

Wittlich/Koblenz. Weil sie eine intime Beziehung mit einem ehemaligen Häftling gehabt habe, soll eine Wittlicher Justizvollzugsbeamtin ihren Job verlieren. Das hat im Herbst das Trierer Verwaltungsgericht entschieden. Über die von der Beamtin eingelegte Berufung geht es heute morgen vor dem Koblenzer Oberverwaltungsgericht.

(sey) Nach Ansicht der Trierer Richter hatte die Frau die von einer Gefängnisbeamtin erwartete Zurückhaltung nicht gewahrt. Außerdem hätte sie die Beziehung ihren Vorgesetzten beichten müssen. Erschwerend komme hinzu, dass die Beamtin trotz laufenden Disziplinarverfahrens einer nicht genehmigten Nebentätigkeit nachgegangen sei.

Die Beamtin ist suspendiert. Ob in der Koblenzer Berufungsverhandlung bereits heute ein Urteil fällt, war noch unklar.