1. Region

Kabel im Wert von 100.000 Euro erbeutet

Kabel im Wert von 100.000 Euro erbeutet

Unbekannte haben elf Großrollen Erdkabel im Wert von circa 100.000 Euro gestohlen. Die Polizei rechnet damit, dass auf das Konto der Täter auch eine Diebstahlserie im Bereich der Polizeidirektion Wittlich geht.

Die Täter stahlen am 20. April in einer Gärtnerei in Pelm einen LKW der Marke Iveco mit dem amtlichen Kennzeichen DAU-ZQ 902. Dieses Fahrzeug wurde am 22. April im Industriegebiet Losheim am See ohne Kennzeichen aufgefunden. Die Ladefläche war zur Hälfte mit Brettern und abgetrennten Holzscheiben von Erdkabelrollen gefüllt. Diese Kabeltrommeln konnten zwischenzeitlich einem Diebstahl vom Gelände des Autobahnstützpunktes Mehren an der A 1 zugeordnet werden. Insgesamt sind dort im Zeitraum zwischen dem 19. und 22. April elf Kabeltrommeln mit aufgewickeltem Neukabel zur Erdverlegung im Gesamtwert von ca. 100.000 Euro entwendet worden.

Diese Tat steht zweifelsfrei im Zusammenhang mit einer andauernden Diebstahlserie im Bereich der Polizeidirektion Wittlich, die am 14. April ihren Ursprung hat. In dieser Nacht haben unbekannte Täter im Industriegebiet Wittlich-Wengerohr einen 7,5-Tonner entwendet. Damit transportierten sie ca. 1.300 ungeschliffene Sanitärarmaturen aus Messing ab, die sie zuvor in einer nahe gelegenen Schleiferei gestohlen hatten. Der 7,5-Tonner wurde am 16. April auf einem Waldparkplatz zwischen Nunkirchen und Oppen bei Wadern leer aufgefunden.

Vermutlich die gleichen Täter begingen noch einen weiteren Lkw-Diebstahl in der Nacht zum 21. April im Industriegebiet Wittlich. Dort entwendeten sie einen Daimler Benz, Typ 814, mit dem Kennzeichen WIL-X 736, der bisher noch nicht wieder aufgetaucht ist. Zuvor hatten sie bereits zweimal versucht, einen Lkw zu stehlen.

Hinweise erbittet die Polizei unter der Rufnummer 06571/9500-0.