Keine Filialschließungen in der Vulkaneifel

Keine Filialschließungen in der Vulkaneifel

Die heute vorgestellten Umstrukturierungspläne der Volksbank RheinAhrEifel betreffen vor allem die Geschäftsbereiche jenseits der Vulkaneifel (Verbandsgemeinden Daun und Kelberg):Von derzeit 43 Filialen werden am 30. November zehn geschlossen, allesamt in den Kreisen Mayen-Koblenz und Ahrweiler.

Im Kreis Vulkaneifel ist die Filiale Uersfeld (VG Kelberg) betroffen: Sie wird künftig nur noch halbtags geöffnet sein. Konsequenzen haben die Pläne der Bank auch im Personalbereich: 19 von knapp 500 Mitarbeiter ist gekündigt worden. Auch dabei kommt die Vulkaneifel glimpflich davon: Von den 40 Mitarbeitern dort verliert einer seine Stelle.

Mehr von Volksfreund