1. Region

Kelberg: Beigeordneter per Losentscheid ermittelt

Kelberg: Beigeordneter per Losentscheid ermittelt

Premiere im Verbandsgemeinderat Kelberg (Kreis Vulkaneifel): Erstmals wurde ein Beigeordneter per Losentscheid ermittelt. Erich Mohrs wird nun zweiter Beigeordneter.

(sts) Die Koalition aus CDU und FWG hatte bei der Wahl des zweiten Beigeordneten am Donnerstagabend Erich Mohrs (FWG) nominiert, SPD, Grüne, Unabhängige und FDP als Gegenkandidaten Bruno Willems (Unabhängige) vorgeschlagen. Da beide Lager über jeweils elf Sitze im VG-Rat verfügen, war davon ausgegangen worden, dass keiner der Kandidaten eine Mehrheit bekommen würde.

So war es dann auch: In drei Wahlgängen lautete das Ergebnis elf gegen elf. So war es an Bürgermeister Karl Häfner (CDU), der bei diesen Wahlgängen nicht stimmberechtigt ist, per Losentscheid den Beigeordneten zu ermitteln. Er zog den Umschlag mit den Namen "Erich Mohrs", der zum neuen zweiten Beigeordneten vereidigt wurde.

Die Wahl des dritten Beigeordneten ging zügig vonstatten. Der von der SPD vorgeschlagene Berthold Engelhardt wurde ohne Gegenkandidaten mitt 11 Ja-Stimmen (bei fünf Nein-Stimmen und sechs Enthaltungen) gewählt.