1. Region

Kernkraftwerk Cattenom: Gleich drei Zwischenfälle innerhalb weniger Tage

Umwelt : Cattenom: Mehre Zwischenfälle innerhalb weniger Tage

Gleich drei Zwischenfälle innerhalb weniger Tage haben sich vergangene Woche im Kernkraftwerk Cattenom ereignet. Die Betreiber sprechen von signifikanten Ereignissen.

Drei Zwischenfälle in der vergangenen Woche haben die Betreiber des Kernkraftwerks Cattenom der französischen Atomaufsicht gemeldet.

Wie auf der Internetseite der Anlage berichtet wird, kam es am Montag vergangener Woche im zweiten der vier Reaktorblöcke zu einer Störung eines Notkompressors. Da ein weiterer Kompressor in Betrieb gewesen sei, habe der Zwischenfall keine Auswirkungen auf die Sicherheit der Anlage gehabt.

Trotzdem meldete der Betreiber des Kraftwerks, der französische Energiekonzern EDF, den Zwischenfall als signifikantes Ereignis der Atomaufsicht. Diese stufte ihn als Zwischenfall der Stufe Null auf der von Null bis sieben gehenden internationalen Skala für Atomunfälle ein.

Am gleichen Tag wurde bei einer im Kraftwerk eingesetzten Reinigungskraft eine Überschreitung der zulässigen Tageshöchstdosis radiologischer Strahlung gemessen.

Auch ein am vergangenen Mittwoch gemeldeter Zwischenfall im Block 3 wurde als signifikantes Ereignis eingestuft. Ein Kabel, das ein Absperrventil mit Strom versorgt, wurde durch Hitze beschädigt. Laut EDF habe das Ventil trotzdem funktioniert. Auch dieser Zwischenfall wurde als Ereignis der Stufe Null bewertet.