Kinder spielen Bankräuber und lösen Großalarm aus

Bausendorf · Drei Jungen, die am MIttwoch in Bausendorf (Kreis Bernkastel-Wittlich) vor einer Bank mit Spielzeugpistolen einen Banküberfall spielten, haben einen Großalarm der Polizei ausgelöst. Ein Lastwagenfahrer hatte verdächtige Personen vor der Sparkasse gesehen und die Polizei alarmiert.

Der aufmerksame Niederländer war mit seinem Truck unterwegs, als er vor der Sparkassenfiliale einen Mann mit einer übergezogenen Kapuze und einer Pistole in der Hand bemerkte. Für ihn stellte sich die Situation als Banküberfall dar, wobei ein Täter vor der Bank „Schmiere“ stand. Die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Trier löste sofort Alarm für alle Einheiten aus. Eine zufällig in der Nähe befindliche Streife der Polizeiinspektion Wittlich, konnte die vermeintlichen Täter schnell dingfest machen. Mit ihren echt aussehenden, aber ungefährlichen Kirmespistolen hatten drei Jungen im Alter von 13 bis 15 Jahren vor der Bank gespielt. Um im Spiel möglichst echt zu wirken, vermummten sie sich mit ihren Kapuzenjacken. Die Beamten beendeten das filmreife Szenario auf der Straße und verwiesen die Kinder nach Hause, wo sie ihr Kriminalspiel ohne unfreiwillige Zuschauer fortsetzen konnten.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort