1. Region

KLASSE! funktioniert auch im Homeschooling

KLASSE : KLASSE! funktioniert auch im Homeschooling

Achtklässler des Thomas-Morus-Gymnasiums Daun und ihre Lehrerin berichten, wie sie das Volksfreund-Schulprojekt online erlebt haben.

Die Volksfreund-Schulprojekte KLASSE! und Mini-KLASSE! laufen auch in Corona-Zeiten weiter: Die Schulen und Lehrer haben in Zeiten des Wechselunterrichts die Wahl, ob sie die gedruckte Zeitung im Unterricht einsetzen oder aber das spezielle KLASSE!-e-Paper nutzen, die digitale Variante für alle Schüler, entweder im Homeschooling oder aber auf den Endgeräten wie Tablets oder Laptops in der Schulen.

Die Klasse 8c des Thomas-Morus-Gymnasiums Daun hat unter der Leitung von Deutschlehrerin Susanne Stumm noch in Zeiten der Schulschließung am KLASSE!-Projekt teilgenommen. Weil die Schüler eine KLASSE!-Seite mit eigenen Texten im Volksfreund veröffentlichen werden, hat ihnen Projektleiter Björn Pazen mittels Videounterricht (Microsoft Teams) einige Tipps zum journalistischen Schreiben gegeben.

Für Stumm, die auch das Ganztagsprogramm des TMG koordiniert, war das Zeitungsprojekt ein voller Erfolg: „Unterricht als digitalen Fernunterricht zu gestalten ist an sich schon eine Herausforderung. Erst recht für den Deutschunterricht, wo das Ausdrucksvermögen sowie der Umgang mit Sprache geschult werden sollen. Das Projekt KLASSE! bot sich dafür ideal an: Alle Schülerinnen und Schüler hatten einen vierwöchigen Online-Zugang zum TV, den sie auf ihren Endgeräten bequem zu Hause lesen konnten. Für einige Achtklässler war es eine neue Erfahrung, jeden Tag ihre regionale Zeitung lesen zu müssen.“

Nach der Zeitungslektüre wurden die verschiedenen Textarten besprochen und geübt, wie man an das Schreiben von Artikeln herangeht. Aus der Zeitungslektüre ergaben sich außerdem Fragen wie „Wie recherchiere ich zu einem Thema?“; „Wie arbeiten Nachrichtenagenturen?“ oder „Wie decke ich Fakenews auf?“

Im Online-Workshops mit dem KLASSE!-Projektleiter ging es schließlich darum, worauf man beim Schreiben achten muss, um den Zeitungsleser einerseits seriös zu informieren, ihn andererseits aber auch zu unterhalten und nicht zu überfordern. Das probieren die jugendlichen Schreiber nun an eigenen Texten aus.

„Das KLASSE!-Projekt ließ sich hervorragend im Deutschunterricht im Homeschooling einbinden. Gerade für den Fernunterricht war es insofern sehr motivierend, weil wir uns so mit Themen am Puls der Zeit beschäftigen konnten“, lautete das Fazit von Deutschlehrerin Susanne Stumm.

Dass die Bildungsprojekte auch in Corona-Zeiten so reibungslos und effektiv funktionieren, freut auch die Volksbank Rhein Ahr Eifel eG. Sie ist nicht nur im Verbund der regionalen Volksbanken und Raiffeisenbanken Premiumpartner von KLASSE!, sondern auch Volksfreund-Lesepate für das Thomas-Morus-Gymnasium sowie alle Weiterführenden Schulen im Geschäftsgebiet. „Das ist ein tolles und wichtiges Projekt, das wir sehr gerne unterstützen. Bildung ist ein wichtiges Gut, das man gar nicht genug fördern kann. Wenn die Schülerinnen und Schüler dann auch noch Spaß am Projekt haben, freuen wir uns umso mehr“, sagt Thomas Klassmann, bei der Volksbank Direktor des Regionalmarktes Eifel in Daun.

 Volksbank-Mitarbeiter Fabian Hockertz während seiner Online-Unterrichtsstunde.
Volksbank-Mitarbeiter Fabian Hockertz während seiner Online-Unterrichtsstunde. Foto: TV/TMG Daun

 Auch am Geschwister-Scholl-Gymnasium Daun (GSG) unterstützt die Volksbank die Schüler tatkräftig in Corona-Zeiten. Kundenberater Fabian Hockertz gab erst kürzlich im Rahmen einer digitalen Veranstaltung den aktuellen Abiturienten wichtige Informationen rund um das Thema Finanzen mit auf den Weg. Wie funktioniert ein Girokonto? Welche Versicherungen benötige ich als Azubi, Student oder Berufsanfänger? Und was kann ich schon jetzt tun, um fürs Alter vorzusorgen? Diese und andere Themen standen beim virtuellen Vortrag des Bankberaters im Fokus. Die Tipps wurden dankbar angenommen.