1. Region

Kletteraktion: 17-Jähriger weiterhin in Lebensgefahr

Kletteraktion: 17-Jähriger weiterhin in Lebensgefahr

Die beiden Jugendlichen, die in der Nacht zum Freitag in Koblenz-Lützel auf einen Güterwaggon gestiegen waren und dabei einen Stromschlag erlitten hatten, befinden sich weiter in ärztlicher Behandlung. Der 17-Jährige liegt mit schwersten Brandverletzungen im Koma. Es besteht weiter Lebensgefahr.

(red) Wie die Bundespolizei Trier mitteilte, befindet sich die 16-Jährige in einer Spezialklinik für Brandverletzungen. Beide Opfer seien zurzeit noch nicht vernehmungsfähig.

Die Bundespolizei Koblenz hat bei der Vernehmung eines Jugendlichen, der sich bis kurz vor dem Unfall bei den Verletzten aufgehalten hat, keine Hinweise auf den Unfallhergang erhalten. Die Ermittlungen der Bundespolizei dauern an.