1. Region

Kommentar zum Warntag: Zu sehr auf die Digitalisierung verlassen

Meinung : Man hat sich zu sehr auf die Digitalisierung verlassen

Es ist grotesk: Vor 30 Jahren hieß es, die Sirenen haben als Warnung vor Katastrophen ausgedient. Reihenweise wurden die altertümlich anmutenden Geräte auf öffentlichen Gebäuden abgebaut.

Mit zunehmender Digitalisierung setzte man darauf, die Bevölkerung im Ernstfall über Handy und später über Apps zu warnen. Vor dem ersten bundesweiten Warntag, an dem genau diese Alarmierung geprobt werden soll, stellt man nun aber fest, dass die Bevölkerung am effektivsten über die Sirene vor einem Katastrophenfall gewarnt wird. Weil nicht alle ein Smartphone oder eben die entsprechende Warn-App haben.

Oder aber weil das Mobilfunknetz einfach auch im Ernstfall ausfallen kann. Alles keine überraschenden Erkenntnisse. Peinlich ist aber, dass jetzt erst herauskommt, dass es in der Region technisch  gar nicht möglich ist, die Bevölkerung per Sirene zu warnen, weil nämlich die entsprechende Umrüstung versäumt oder nicht für notwendig gehalten worden ist.

b.wientjes@volksfreund.de