Kontrolle: Polizei bemängelt 29 LKW

Trier · 29 LKW oder ihre Fahrer sind am Dienstag in Trier von der Polizei bei einer Kontrolle beanstandet worden. Fünf Brummis zog die Polizei sogar ganz aus dem Verkehr. Die Überprüfung war Teil eines landesweiten Kontrolltages.

Die Kontrollstelle war auf dem Rastplatz Markusberg an der A64 (Autobahn zwischen Trier und Luxemburg) eingerichtet worden. Im Einsatz waren Beamte des Polizeipräsidiums Trier. Sie wurden unterstützt von der Bereitschaftspolizei und dem Landeskriminalamt. Das Hauptaugenmerk der Kontrolle lag auf der Überprüfung der Ladungssicherung und des technischen Zustandes der Fahrzeuge. Auch die Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten wurde überprüft.

Die Beamten nahmen insgesamt 87 LKW unter die Lupe, darunter zwölf Gefahrengut- und 22 Abfalltransporte. Bei 14 Fahrern wurden Überschreitungen der Lenkzeiten festgestellt. In zehn Fällen war die Ladungssicherung mangelhaft. Bei fünf LKW waren die Mängel so gravierend, dass die Beamten die Weiterfahrt untersagten.

Insgesamt erstatteten die Beamten 26 Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten. Gegen einen LKW-Fahrer, der schrottreife Erdtanks geladen hatte, wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort