| 17:07 Uhr

Konz: 64-Jähriger wird Opfer eines Gewaltverbrechens

Die Feuerwehr bei den Löscharbeiten in Karthaus am Samstagmorgen. Foto: Konrad Geidies
Die Feuerwehr bei den Löscharbeiten in Karthaus am Samstagmorgen. Foto: Konrad Geidies
Ein 64-jähriger Mann aus dem Konzer Stadtteil Karthaus ist in der Nacht zum Samstag Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Er wurde in seiner brennenden Wohnung tot aufgefunden.

Hausnachbarn bemerkten kurz vor 7 Uhr am Samstagmorgen Rauch und Brandgeruch, der aus der Parterrewohnung des Mehrfamilienwohnhauses in der Merzlicher Straße drang und verständigten die Rettungskräfte. Der 64-jährige allein lebende Wohnungsmieter wurde mit starken Verbrennungen und einer Verletzung im Oberkörperbereich tot im Wohnzimmer seiner Wohnung aufgefunden. Eine auf Antrag der Staatsanwaltschaft Trier durchgeführte Obduktion bestätigte den Verdacht, dass der Mann Opfer eines Tötungsdeliktes wurde. Das gab die Staatsanwaltschaft am Sonntagnachmittag bekannt.

Todesursächlich waren danach nicht die Brandverletzungen sondern Gewalteinwirkung auf den Oberkörper des Mannes. Der Brand wurde vermutlich gelegt, um die Straftat zu verdecken. Beamte der Kriminaldirektion Trier haben die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise auf einen dringend Tatverdächtigen oder ein Tatmotiv liegen derzeit nicht vor. Die Kripo sucht Zeugen, die Hinweise zum Tathergang geben können: Telefon 0651 / 2019-113 oder 9779-2290.