Konz: Dachstuhlbrand: Kein Hinweis auf Fremdverschulden (Fotos/Video-Meldung)

Ursache für den Dachstuhlbrand in Konz-Könen am Mittwochabend war nach bisheringen Ermittlungen der Kriminalpolizei ein technischer Defekt. "Fremdverschulden schließen wir nach unseren bisherigen Ermittlungen aus", sagte Arnold Mangrich von der Kripo Saarburg.

(woc) Ausgebrochen war der Brand am Mittwoch gegen 21.45 Uhr. Das leerstehende Haus wird zurzeit renoviert, die Hausbesitzer hatten zwei Stunden vor Brandausbruch das Haus verlassen. "Der Brand hat nichts mit den Renovierungsarbeiten zu tun", betonte Mangrich. Vermutlich habe es einen Kurzschluss in einer Elektrozuleitung unter dem Dach gegeben. Der Dachstuhl wurde stark beschädigt, die Kripo schätzt den Sachschaden auf 70.000 Euro.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Konz, Konz-Könen und Wasserliesch mit rund 60 Wehrleuten. Da das Haus relativ weit außerhalb steht, waren andere Häuser nicht von den Flammen gefährdet.

Fotostrecke:

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort