1. Region

Konz-Karthaus: Brandstiftung im fahrenden Zug - Bundesgrenzschutz sucht Zeugen

Konz-Karthaus: Brandstiftung im fahrenden Zug - Bundesgrenzschutz sucht Zeugen

Drei oder vier Jugendliche haben am Ostermontag zwischen 20.30 und 20.55 Uhr in der Regionalbahn 22345 vor dem Halt im Bahnhof Konz-Karthaus eine Sitzbank in Brand gesetzt. Das gab der Bundesgrenzschutz erst heute bekannt. Das Feuer konnte schnell gelöscht und größerer Schaden verhindert werden. Im Zug befanden sich 15 Fahrgäste, die unverletzt blieben.

Drei oder vier Jugendliche haben am Ostermontag zwischen 20.30 und 20.55 Uhr in der Regionalbahn 22345 vor dem Halt im Bahnhof Konz-Karthaus eine Sitzbank in Brand gesetzt. Das gab der Bundesgrenzschutz erst heute bekannt. Das Feuer konnte schnell gelöscht und größerer Schaden verhindert werden. Im Zug befanden sich 15 Fahrgäste, die unverletzt blieben. Die Täter, die vermutlich in Oberbillig eingestiegen waren, flüchteten. Der Bundesgrenzschutz Trier sucht Zeugen des Vorfalls - besonders eine dunkelhaarige, etwa 40-jährige Frau, die den Lokführer informiert hatte und später in Föhren ausstieg. Drei weitere wichtige Zeugen sind ein etwa 30-jähriger Mann, der im Zug mit einem Jugendlichen aneinander geraten war, und ein Mann und eine Frau, die mit Fahrrädern in Konz-Mitte einstiegen und in Karthaus ausstiegen.

Die Bundesgrenzschutzinspektion Trier bittet um Hinweise unter Telefon 0651/43678-0.