1. Region

Konz: Konstantinfuß zieht auf den Marktplatz um

Konz: Konstantinfuß zieht auf den Marktplatz um

Seit dem Ende der Konstantin-Ausstellung im vergangenen November stand der drei Tonnen schwere Konstantinfuß vor der Kirche St. Nikolaus, jetzt soll er an seinem vorerst endgültigen Bestimmungsort platziert werden: Der Bauausschuss der Stadt Konz einigte sich auf den Konzer Marktplatz als künftigen Standort.

(neb) Schon lange hatte die Projektgruppe "Marke Konz" der Konzer Stadtgespräche mit dem Marktplatz als neuen Standort des unübersehbaren Kunstwerks geliebäugelt: Der riesige Fuß solle als Hinweis auf das römische Konz dienen, den Auftakt der römischen Rundgangs durch Konz darstellen und künftig in die Stadtführungen eingebunden werden. Doch noch weitere Vorteile sprechen nach Sicht der Bauausschuss-Mitglieder für den neuen Standort: Zum Schutz vor Vandalimus kann der Fuß angestrahlt werden und, ganz wichtig: Das Geschenk des Landesmuseums kann auf dem Marktplatz von vielen Passanten bewundert werden.

Der Beschluss, der im Bauausschuss fraktionsübergreifend Zustimmung fand, soll nun Mitte April in der nächsten Stadtrats-Sitzung mitgeteilt werden. Anschließend soll der Fuß zeitnah mit LKW und Kran auf den Marktplatz umziehen.