Konz: Nach Überfall auf Ehepaar: Phantombild soll Täter überführen

Konz: Nach Überfall auf Ehepaar: Phantombild soll Täter überführen

Nach dem Überfall auf ein Ehepaar in Konz (volksfreund.de berichtete), bei dem einer der Täter den Ehemann mit einem Messer bedrohte, soll nun ein Phantombild die Aufklärung der Tat voranbringen.

(red) Damit erhofft sich die Polizei, die bislang unbekannten Täter zu finden, die am Sonntagmorgen, 30. März, gegen 9.30 Uhr in der Konzer Brunostraße ein Ehepaar bedroht hatten ( volksfreund.de berichtete).

Die Täter werden wie folgt beschrieben:

Der Messerträger ist etwa 20 Jahre alt, etwa 1,85 bis 1,90 Meter groß, von hagerer Gestalt und mit auffallend heller Haut. Er hat kurzes, mittelblondes, gewelltes Haar. Bekleidet war er zum Tatzeitpunkt mit einem dunklen Anzug, weißem Poloshirt und Lederschuhen. Laut Polizei könnte es sich der Sprache nach um einen Täter osteuropäischer Herkunft handeln. Zu ihm konnte unten stehendes Phantombild erstellt werden.

Der Mittäter ist ebenfalls etwa 20 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß. Er trug ein blau-grau gestreiftes Kapuzenshirt und eine blaue Jeans.

Die Polizei Saarburg bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zur Identifizierung der Täter geben können, sich mit ihr in Verbindung zu setzen. Hinweise an die Polizeiinspektion Saarburg, Telefon 06581/9155-0.

Mehr von Volksfreund