Konz: Raubüberfall auf Drogeriemarkt

Konz: Raubüberfall auf Drogeriemarkt

Maskiert und bewaffnet überfiel ein unbekannter Mann am Montagabend kurz vor Ladenschluss die 45-jährige Angestellte eines Drogeriemarktes in der Brunostraße in Konz.

Maskiert und bewaffnet überfiel ein unbekannter Mann am Montagabend kurz vor Ladenschluss die 45-jährige Angestellte eines Drogeriemarktes in der Brunostraße in Konz. Die Kripo Trier hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise. Die 45-Jährige war gerade dabei, gegen 18 Uhr die Geschäftsräume in der Brunostraße zu verlassen und abzuschließen, als der unbekannte Täter sie am Eingang abpasste. Er bedrohte sie mit einer Pistole, packte sie rabiat an der Schulter und drängte sie in den Laden zurück. Zielstrebig dirigierte er sein Opfer zur Kasse und verlangte die Herausgabe des Bargeldes. Er sprach bei dem Überfall nur wenige Worte – deutsch mit osteuropäischem Akzent. Als er den dreistelligen Kasseninhalt in Händen hatte, schickte er die unter Schock stehende Angestellte in den hinteren Teil des Ladens und verschwand selbst in unbekannte Richtung. Der unbekannte Täter ist etwa 30 Jahre alt und ca. 170 cm groß. Er hatte sich mit einer dunklen Wollmütze und einem grünlichen Schal maskiert, ansonsten war er dunkel gekleidet. Zeugen, die am Montag, 16. Januar, kurz vor bzw. nach 18 Uhr in der Brunostraße in Konz Beobachtungen gemacht haben, die mit dem Überfall in Zusammenhang stehen könnten, werden gebeten, sich mit der sachbearbeitenden Kriminalinspektion Trier, Telefon 0651 / 2019-256 oder 0651 / 9779-2290 in Verbindung zu setzen.

Mehr von Volksfreund