112 Einsätze in einem Jahr

Feuerwehr Saarburg Löschzug Mitte ehrt, befördert und verabschiedet Mitglieder.

Saarburg (red) Am Kameradschaftsabend der Freiwilligen Feuerwehr Saarburg Löschzug Mitte hat Wehrführer Christof Leinenbach neben den aktiven Mitgliedern der Wehr und der Alterswehr Bürgermeister Jürgen Dixius begrüßt sowie eine Abordnung der Partnerfeuerwehr der Sapeurs Pompiers de Sarrebourg.
Leinenbach berichtete von einer Vielzahl von Einsätzen 2016. So wurde der Löschzug Mitte zu 112 Einsätzen gerufen, davon 22 Brandeinsätze, 16 Alarme von Brandmeldeanlagen und acht Brandsicherheitswachdiensten. Die Zahl der technischen Hilfeleistungen sei angestiegen, dort habe es 66 Einsätze gegeben, sagte Leinenbach. Bürgermeister Dixius hob die Bedeutung der Wehren der gesamten Verbandsgemeinde hervor und dankte dem Löschzug Mitte als Stützpunktfeuerwehr für ihre Arbeit und Einsatzbereitschaft. Die Ausbildung an der neuen Drehleiter und der Neubau der Feuerwache habe den Löschzug Mitte gefordert.
Mehrere Feuerwehrleute wurden befördert, geehrt und verabschiedet: Zum Oberlöschmeister befördert wurden Michael Kirchen, Werner Meyer und Nils Pusch mann. Ingo Geidies wurde zum Brandmeister und Boris Kedziora zum Oberbrandmeister befördert. Für ihre 25-jährige Mitarbeit erhielten Sascha Grünewald und Michael Kirchen das silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes. Verabschiedet wurde der frühere Wehrführer Ferdi Müller, da er die Altersgrenze von 63 Jahren erreicht hat. Er gehört jetzt der Alterswehr an.
Leinenbach dankte allen Wehrleuten für ihr Engagement und überreichte Präsente.