1200 Jahre Schoden

Rückblick und Ausblick: Der TV hat die Ortschefs in der Verbandsgemeinde Saarburg gebeten, zu beschreiben, was ihnen 2015 und 2016 besonders am Herzen lag und liegt. Heute geht es um Schoden.

Schoden. Für den Ort Schoden mit seinen rund 730 Einwohnern beantwortet Ortsbürgermeister Andreas Pauly die Fragen des TV.Welches waren die wichtigsten Projekte in Ihrer Ortsgemeinde 2015?Andreas Pauly: Im letzten Jahr haben wir die Möglichkeit einer Bestattung in einem Rasengrabfeld und die Ortskernsanierung mit ihren Fördermöglichkeiten beschlossen. Des Weiteren wurde auch damit begonnen, die Ruhebänke in unserer Gemarkung zu erneuern. Aber am wichtigsten war die Konzepterstellung für unsere 1200-Jahr-Feier, die dieses Jahr stattfinden wird.Welche Projekte stehen 2016 in Ihrer Ortsgemeinde auf der AgendaPauly: Dieser runde Geburtstag wird mit einigen kleineren unterjährigen Veranstaltungen sowie einem großen Festwochenende vom 16. bis 18. September gebührend gefeiert. Ich lade jetzt schon recht herzlich ein unter anderem zu einer VdP-Weinprobe und dem "offenen Dorf". Wir werden dieses Jahr ebenfalls die Renovierung unseres Jugendkellers in Angriff nehmen, damit die Gruppenstunden bald wieder im altbewährten Keller abgehalten werden können. Eine große finanzielle Herausforderung wird die Erschließung eines Neubaugebiets werden. Der Ankauf der Grundstücke durch die Ortsgemeinde wird in näherer Zukunft erfolgen. Nach Überwinden der rechtlichen Hürden wie der Änderung des Flächennutzungsplans und der Erstellung eines Bebauungsplans können die ersten Grundstücke im Jahr 2017 an Bauwillige verkauft werden.Mit wem würden Sie gerne mal einen Wein/Viez/Bier trinken gehen und warum?Pauly: Die aktuelle Flüchtlingssituation beschäftigt ebenfalls unsere Ortsgemeinde. Hier würde ich gerne mit unserer Kanzlerin und unserem Vizekanzler bei einem guten Glas Schodener Saarwein die Sachlage diskutieren. mai

Mehr von Volksfreund