14 Vereine, eine Organisation

SCHILLINGEN/HEDDERT. (hm) Früher hat jeder Verein in Schillingen und Heddert sein eigenes Süppchen gekocht. Geringe Förderungsbeträge und hohe Ausgaben für die Ausrichtung von kulturellen Veranstaltungen waren die Folge. Die Arbeitsgemeinschaft Schillinger und Hedderter Vereine (AGSV) hat das Vereinsleben beider Orte unter einen Hut gebracht.

Die AGSV habe nun Nägel mit Köpfen gemacht, sagte der jüngst gewählte Vorsitzende Norbert Anell: "Die Eintragung in das Vereinsregister war eine notwendige Lösung. Was früher mit wenigen Helfern in eigener Verantwortung gemacht wurde, ist durch den Vereinseintrag mit allen juristischen Rechten und Pflichten festgeschrieben.""Gut funktionierendes Organ"

Ortsbürgermeister Ludwig Bohr sieht in dem neuen Verein ein "gut funktionierendes Organ". Vor 14 Jahren war die ASGV auf die Initiative von Bohr gegründet worden. Sie ist, so ihr Vorsitzender Anell, als ein Dachverband zu verstehen, der die zwölf Schillinger und zwei Hedderter Vereine sowie je einen Vertreter der Grundschule Schillingen, der Kirche und des Kindergartens Schillingen unter einen Hut bringt. Gemeinsam werden Veranstaltungen organisiert und finanziert, eine gemeinsame Kasse steht für Investitionen zur Verfügung. Die Gemeinschaft betrachte sich als von den kommunalen Gremien losgelöst, doch die Kommune unterstütze die AGSV, sagt Bohr. Alle kulturtragenden Vereine machen mit, gemeinsame Terminabsprachen und gegenseitiges Helfen stehen im Vordergrund. So finden jährlich eine Kappensitzung und ein Kinderkarneval sowie alle zwei Jahre ein Rosenmontagsumzug statt. Ablauf und Gestaltung der Fastnacht liegt in den Händen des Fastnachtskomitees, denn die Vereine können nach wie vor ihre Veranstaltungen alleine ausrichten, werden aber von der AGSV unterstützt. "Alle zwei Jahre organisieren wir einen Altennachmittag", sagt Bohr. "Ein Verein der AGSV übernimmt den Fahrdienst, so dass auch für jeden die Möglichkeit besteht, an diesem Nachmittag dabei sein zu können." Die ebenfalls alle zwei Jahre stattfindende Altenfahrt, die von den Ortsgemeinden Schillingen und Heddert organisiert wird, unterstützt die AGSV finanziell. "Die Verbundenheit mit den älteren Mitmenschen soll hierdurch zum Ausdruck kommen", sagt Bohr.Planen und finanzieren

Goldene Hochzeiten werden vom Musikverein, dem Kirchenchor und dem Männergesangverein musikalisch begleitet. Ein Präsentkorb für das Jubelpaar ist laut Bohr immer dabei. Vom Gewinn, der an der Fastnacht erzielt wird, werden Investitionen getätigt, die jedem Mitglied der AGSV zugute kommen. Ein Ziel der AGSV ist, vor allem den kulturellen Vereinen, die immense Ausgaben durch Beschaffung von Noten, Instrumenten und Uniformen haben, finanziell unter die Arme zu greifen. Planungen über kontinuierliche kulturelle Angebote im Ort werden die zukünftigen Sitzungen ebenfalls bestimmen, sagt ASGV-Vorsitzender Anell.