183 Flüchtlinge wohnen zurzeit in Wadern

Wadern · Flüchtlinge in Wadern - darum ging es auch in der jüngsten Sitzung des Waderner Stadtrates. Bürgermeister Jochen Kuttler nannte nicht nur Zahlen, er dankte auch den Ehrenamtlichen für ihre Unterstützung.

183 Flüchtlinge wohnen derzeit in der saarländischen Nachbargemeinde. Diese Zahl nannten Bürgermeister Jochen Kuttler und Wolfgang Rech, Leiter der Abteilung Bürgerdienste. Nach ihren Worten waren bislang 189 Flüchtlinge unterzubringen, neun weitere wurden vom Kreis anvisiert. Zudem kamen 21 Menschen laut Rech im Rahmen der Familienzusammenführung in die Stadt, zwei Kinder sind zwischenzeitlich geboren worden, mit weiteren sieben Babys werde gerechnet. Aktuell habe die Stadt Wadern vier Flüchtlinge mehr als sie aufnehmen müsse. In den vergangenen zwei Jahren seien 212 Flüchtlinge in der Stadt aufgenommen worden, 29 seien verzogen. 42 Wohnungen oder Häuser wurden angemietet, für elf weitere Mietverträge abgeschlossen, für weitere Objekte Verhandlungen geführt. red