187 800 Euro für Züsch

ZÜSCH. (red) Innenminister Walter Zuber hat der Gemeinde Züsch Mittel aus dem Dorferneuerungsprogramm bewilligt. Züsch erhält für den Umbau des ehemaligen Gasthauses Biehl in ein Bürgerhaus 187 800 Euro.

Mit dem Umbau in ein Bürgerhaus könne das ortsbildprägende Gebäude in seiner Struktur revitalisiert und gleichzeitig einer sinnvollen gemeinschaftsfördernden Nutzung zugeführt werden, erläuterte Zuber. "Die Schnelllebigkeit unserer Zeit wird weiter zunehmen. Veränderungen werden an der Tagesordnung sein. Umso wichtiger ist es daher für Jung und Alt, dass es einen Ort für das Zusammentreffen gibt, wo das Miteinander und die Geselligkeit ihren Platz haben. Das neue Bürgerhaus ist ein solcher Ort der Kommunikation", so Zuber. Das gesamte Projekt würde nachhaltig dazu beitragen, die Gemeinde zu erhalten und weiterzuentwickeln.