1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

275 Jahre Damflos: Jubiläumfest im Zeichen engagierter Dorfgemeinschaft und ein Bildband

275 Jahre Damflos: Jubiläumfest im Zeichen engagierter Dorfgemeinschaft und ein Bildband

Die Idee, zum 275. Geburtstag von Damflos einen Bildband herauszubringen, der die vor 25 Jahren erschienene Chronik ergänzt, hat sich als goldrichtig erwiesen. Der Festakt lockte mehr als 300 Menschen, so dass bereits ein Großteil der Bücher verkauft ist.

Die ungewöhnliche Uhrzeit der Jubiläumsfeier 275 Jahre Damflos lässt keinen allzu großen Andrang erwarten. Wer hockt schon gern an einem herrlichen Spätsommersonntag in einem Festsaal herum?

Doch im gut 600 Bürger zählenden Damflos ist nun einmal vieles anders. Punkt 14.30 Uhr ist daher kaum mehr ein Sitzplatz frei und wenig später staut sich am Saaleingang eine Schlange bis in den Flur.

Letztlich wollten sich mehr als 300 Besucher eines der 500 Exemplare des Bildbandes "275 Jahre Damflos" (der TV berichtete) sichern. Zuvor erfuhren sie viele Details über den Inhalt des Buches und über dessen Vorgeschichte.

Berthold Bouillon berichtete, wie Damflos einst entstand und wie das Dorf am Damflöschen, einem Bach, zu seinem Namen kam. Ehrenamtliche um Matthias Bauer, Margareta Bouillon-Adams, Karl-Heinz Kaub und Hans Georg Rosar stellten mit weiteren Autoren wie Hans Georg Rosar einzelne Kapitel des reich bebilderten Buches vor. Dank aufwendiger Recherchen, etwa in sämtlichen relevanten Archiven, sind darin etliche Erstveröffentlichungen zu finden. So etwa Fotos von 100 Jahre alten Glasplatten in einer super Qualität oder eine Katasterkarte von 1852.6000 Stunden im Einsatz


"6000 Stunden haben wir dafür geschafft", nennt Kaub eine Zahl, die zwar beeindruckt, aber bei weitem nicht alles mit einschließt. Denn die vielen Stunden, in denen einige von ihnen Zeitzeugen aufsuchten und befragten, sind darin nicht enthalten. Ohne das jahrelange ehrenamtliche Engagement wäre der Bildband wohl kaum bezahlbar, ist Kaub überzeugt.

Ortsbürgermeister Joachim Wellenberg dankte den Machern des professionell gestalteten Buches wie auch den vielen Helfern vor und während des Festes. Damflos sei eine sehr junge Gemeinde, die aber stolz sein könne - auch auf ihre Vorfahren, betonte er vor den zahlreich erschienen Ehrengästen. Darunter das Schirmherren-Duo aus Angelika Weigel, Bürgermeisterin der thüringischen Partnergemeinde Piesau, und Landrat Günther Schartz.

Den Bürgern von Damflos gelinge es, zusammenzuhalten und die Dinge gemeinsam anzupacken, lobte Schartz die "gute Gemeinschaft" und das aktive Vereinsleben. Vor allem aber seien "die Damfloser ein stolzes Volk", das ebenso "auf der Höhe" lebe wie die Bürger von Piesau. Die Gemeinde liegt auf 640 Metern Höhe, Damflos auf 570 Metern. Vielleicht sei ihre kurz nach der Wende begründete Partnerschaft ja deshalb bis heute so lebendig, vermutet Schartz.

Um das gute Miteinander begießen zu können, hatte Weigel, die Verse eines Hochwald-Gedichtes vortrug, Thüringer Kräutergartentee im Gepäck.

Bürgermeister Michael Hülpes lobte die verschiedenen Initiativen in Damflos - für die Dorfgemeinschaft und die Zukunft des Ortes. Mit einer Wohngemeinschaft für ältere Bürger gebe es sogar ein landesweites Modellprojekt im Ort.

Dank des großen Andrangs beim Jubiläumsfest sind die Kosten für den Bildband bereits eingenommen. "Wir sind schon jetzt exakt bei einer schwarzen Null", freute sich Karl-Heinz Kaub tags darauf auch über viele weitere Interessenten, die telefonisch bei ihm Bücher orderten. Reißenden Absatz fanden auch die Damfloser Klammern, eingepackt in ein Blatt mit Hintergrundinformationen zu dem früheren Broterwerb. Der Erlös von 250 Euro kommt laut Kaub der Jugendarbeit zugute.

Die weiteste Anreise zu der Feier hatte eine Amerikanerin mit Damfloser Wurzeln. Der Musikverein und ein von Martin Thömmes dirigierter Projektchor des Männergesangvereins, der von Sängerinnen unterstützt wurde, umrahmten die Veranstaltung.Extra

Der Bildband, gut 200 Seiten im DIN-A4-Querformat, ist - ebenso wie das 2012 erschienene Damfloser Wörterbuch - in der Hermeskeiler Buchhandlung Lorenzen, Langer Markt 14, erhältlich sowie über die Gemeinde. Kontakt: Ortsbürgermeister Joachim Wellenberg, E-Mail ortsbuergermeister@damflos.de , Telefon 06503/3575, oder Karl-Heinz Kaub, Telefon 06503/8968. In der Nähe wohnenden, nicht mobilen Interessenten werden Bücher auch gebracht. Der Bildband kostet 23 Euro, das Wörterbuch, dessen Erlös für einen guten Zweck bestimmt ist, 17,90 Euro. urs