1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

38-Jähriger verantwortet sich vor Gericht wegen Einbruchserie

38-Jähriger verantwortet sich vor Gericht wegen Einbruchserie

Die dritte Große Strafkammer des Trierer Landgerichts eröffnet heute um 9 Uhr das Verfahren gegen einen Mann aus der Verbandsgemeinde Saarburg. Er soll unter anderem in ein Feuerwehrhaus, ein Jugendzentrum und eine Kita im Raum Konz/Saarburg eingebrochen sein.

Trier/Konz/Saarburg. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 38-Jährigen aus der Verbandsgemeinde Saarburg schweren Diebstahl vor. Die ihm zur Last gelegten Taten haben sich im November 2010 und im Februar 2011 ereignet - liegen also schon länger zurück. Die Verhandlung beginnt am heutigen Montag um 9 Uhr im Trierer Landgericht.
Die Ermittler gehen davon aus dass der Angeklagte im November 2010 einen schwarzen Notebook -Rucksack, einen Dienstausweis, zwei USB-Sticks und mehrere andere Gegenstände und Kleingeld aus einem unverschlossenen Auto gestohlen hat. Im Februar 2011 soll er eine Reihe von Einbrüchen begangen haben. Unter anderem soll er das Fenster zu einem Gruppenraum einer Kindertagesstätte in der VG Saarburg eingetreten haben. Entgegen seiner Erwartung habe er nur 2,50 Euro gefunden, die er mitgenommen habe, beschreibt das Gericht den Sachverhalt. Wenige Tage später soll er in ein Feuerwehrgerätehauses in der VG Konz eingebrochen sein. Dort habe er 280 Euro aus Geldkassetten mitgehen lassen, wirft ihm die Staatsanwaltschaft vor. Bei weiteren Einbrüchen in den Sportraum einer Kita und in ein Jugendzentrum in der VG Konz wurden insgesamt 357 Euro Bargeld, zwei EC-Karten, eine Geldbörse mit Münzgeld, fünf Safttütchen und zwei Kameras gestohlen. Mit den EC-Karten soll der Täter 1000 Euro an einem Geldautomaten in der VG Saarburg abgehoben haben.
Das Gericht geht davon aus, dass bis zur Verkündung eines Urteils mehrere Fortsetzungstermine notwendig werden. Diese hat hat es für den 13., 14. und 25. November angesetzt. cmk