50 Euro für Rätselrater

KONZ. (mö) Herzlichen Glückwunsch! Zwei TV-Leser haben je 50 Euro gewonnen. Hiltrud Klein, Saarburger Straße 46 in 54456 Tawern hat die Nuss zuerst geknackt. Aus den übrigen richtigen Antworten haben wir Ruth Erschens, Zum Steilen 3, 54413 Gusenburg ausgelost.

Das Granadenkmal auf der Granahöhe in Wasserliesch war zu erraten. Es ist gleich in doppelter Hinsicht ein historisches Monument. Der Stein, in den markig-vaterländische Sprüche eingraviert sind, erinnert an die Schlacht an der Konzerbrücke 1675 zwischen Franzosen und reichsdeutschen Truppen, letztere unter Führung des Generals Grana. Das wurde im Jahr 1882 auf dem Denkmal ausgeschlachtet. Zumindest zwischen den Zeilen klingt an, dass man Frankreich für den "Erbfeind" hielt, gegen den sich damals die deutschen Stämme erhoben - übrigens werden auch die Lothringer erwähnt, die sich auch damals nur zum kleinen Teil als Deutsche fühlten. Das Granadenkmal ist von der Konzerbrücke aus deutlich zu erkennen. Zu erreichen ist es nur zu Fuß oder per Zweirad. Entweder auf einem ausgeschilderten Wanderweg von Konzerbrück aus, oder über Wasserliesch. Der Weg lohnt. Schon wegen der herrlichen Aussicht.

Mehr von Volksfreund