50 Zentner gekeltert

WASSERBILLIG. (LH) In Wasserbillig gab es schon ein Viezfest, als ringsum noch nicht daran gedacht wurde, so ein Fest auszurichten. Das 20. Wasserbilliger Viezfest wurde vom heimischen Musikverein gefeiert.

"Hmm, schmeckt klasse", meint eine junge Frau. Solche Bemerkungen hörten die Wasserbilliger Helferinnen und Helfer beim 20. Viezfest andauernd. Es waren die guten Zutaten und die frische Zubereitung, die den an Ort und Stelle gekelterten süßen Viez zum Genuss machten. Die Nachfrage auf dem Platz neben der Kirche war so groß, dass mehr als 50 Zentner Äpfel durch die Kelter gingen. Es gab sogar Besucher die sich ein Zehn-Liter-Gefäß füllen ließen, getreu dem Motto: "Morgen wollen wir auch noch was haben." Alle Hände voll zu tun hatten die Viezmacher Raimund Schuster und Gerard Wagner. Sie bedienten die beiden Kelter nach altem Brauch in Handarbeit. Zuschauen und Fragen stellen war dabei ausdrücklich erwünscht. Passend zu "freschen Viz vum Kelter" bereiteten Frauen "Äppelbeignet" zu: Dabei handelt es sich um frische, mit Zimt verfeinerte Apfelringe, die in einen Teig eingetaucht und anschließend frittiert werden. Abgerundet wird die Köstlichkeit mit Puderzucker.