1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

55-Jähriger bei Baumfällarbeiten getötet

55-Jähriger bei Baumfällarbeiten getötet

Bei Baumfällarbeiten in Lampaden (Landkreis Trier-Saarburg) ist am Mittwochnachmittag ein 55-Jähriger von einem Baum getroffen worden. Er starb noch an der Unfallstelle.

Wie die Polizei Trier erst am Donnerstag mitteilte, waren zwei Arbeiter am Mittwoch in einem Waldstück zwischen Lampaden und Obersehr im Zuge von Flurbereinigungsarbeiten damit beschäftigt, eine Schneise für einen neuen Weg zu schlagen.

Der 55-jährige Vorarbeiter hielt sich am Nachmittag bei seinen Kollegen auf, als einer der zu fällenden Bäume sich aus der beabsichtigten Fallrichtung heraus drehte. Der Baum traf den 55-Jährigen aus der Verbandsgemeinde Ruwer am Rücken. Er konnte nicht mehr gerettet werden und starb noch an der Unfallstelle. Die beiden Waldarbeiter erlitten einen Schock.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Berufsgenossenschaft ist eingeschaltet.