60 Jahre gemeinsam

KONZ. (so) Ein ganzes Leben auf demselben Weg: Am 29. Dezember feierten Max und Agnes Raab ihre Diamantene Hochzeit.

Beim Tanzen haben sich die heute 82-jährige Konzerin und der 88-jährige Erlanger 1939 kennen gelernt. Mitten in Mecklenburg, wohin sie mit einem Zug voller Flüchtlinge evakuiert worden waren. Vier Jahre später haben Max Alois Raab und Agnes Susanna Schreiner geheiratet. "Damals konnten wir dank Jahres- und Sonderurlaub fünf Wochen am Stück zusammen sein", erinnert sich die Jubilarin. Danach habe es aber eineinhalb Jahre gedauert, bis sich die frisch Vermählten wieder sahen. "Das war eine schwere Zeit. Wir haben jeden Tag auf Post von meinem Mann gewartet", weiß Agnes Raab noch. Der Liebe wegen ist Max Raab gleich nach Kriegsende zu seiner Frau nach Konz gezogen. Sieben Jahre lang hat er dann als Schriftsetzer beim Trierischen Volksfreund gearbeitet, bevor er sich am 1. Oktober 1954 mit einer Druckerei in der Schützenstraße in Trier selbständig gemacht hat. Seine Frau Agnes hat von der ersten Stunde an in der Druckerei mitgearbeitet. "Überall dort, wo ich gebraucht wurde", erzählt sie. Damals wurde auch der Wohnsitz der dreiköpfigen Familie nach Trier verlegt. Seit 30 Jahren leben Agnes und Max Raab aber wieder in Konz. Seit 1981 führt der 1944 geborene Sohn Wolfgang die Geschicke der Firma "Raab Druck", die inzwischen im Industriegebiet Trier-Euren angesiedelt ist. Nächstes Jahr im Oktober feiert Familie Raab übrigens gleich noch ein rundes Jubiläum: "Raab Druck" wird 50 Jahre alt.