1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

90 Jahre und kein bisschen leiser

90 Jahre und kein bisschen leiser

Der Musikverein (MV) Triumph 1924 Greimerath wird in diesem Jahr 90 Jahre alt. Zum Jubiläumskonzert hatte Dirigent Emil Sirakov in der Grimoldhalle ein Programm für Jung und Alt aufgelegt. Auch die traditionelle Blasmusik kam nicht zu kurz. Diese gab es von den gratulierenden Gastvereinen.

Greimerath. Die Darbietungen von Musikern können noch so gut sein - Motivation und Qualität steigern sich mit einem begeisterten Publikum. Begeistert war das Publikum des MV Triumph 1924 Greimerath allemal, doch hätte das Konzert sicher mehr als knapp 150 Zuhörer verdient gehabt. Zu intensiv waren die Vorbereitungen und die Proben und entsprechend hoch die Qualität des Dargebotenen.
Die 30 Greimerather Musiker boten ein ansprechendes Programm, und die Zuhörer dankten es ihnen mit viel Applaus. Gemäß dem Konzert-Motto "90 Jahre und kein bisschen leiser" packten sie es an, und nach dem Entree "United in Harmonie" steigerten Dirigent Emil Sirakov und seine Musiker mit dem "Concerto d\'amore" von Jacob de Haan die Begeisterung des Publikums. Die Musik von Peter Maffay spricht Jung und Alt an, und so gab es anhaltenden Beifall für das Medley "Nessaja", das Musikern und Zuhörern offensichtlichen Spaß bereitete. James Bond ist jederzeit in aller Munde, und so durfte die Musik zu "Skyfall" nicht fehlen, ebenso wenig wie die Klänge aus dem Musical "Grease" in Erinnerung an die Jahre des jungen John Travolta. Udo Jürgens und Abba, aber auch die Lieder von Jelena Petrowna, bekannt unter ihrem Künstlernamen Helene Fischer, begeisterten das Auditorium, und ohne Zugabe durfte das Ensemble die Bühne natürlich nicht verlassen. Am Sonntag fanden die Auftritte der befreundeten Musikvereine statt.
Ehrungen: Für 10-jähriges Musizieren wurde Linda Schramm, für 40 Jahre aktive Dienste Berthold Olmscheid geehrt. Für 30-jährige Treue dankte der Verein Margret Claus, Marcellus Erzig, Dietmar Fritz, Bernhard Geier, Lothar Klos, Hubert Pfeifer und Edmund Staadt. 40 Jahre unterstützen den Verein Josef Backes, Rudolf Olmscheid, Maria Philippi, Reinhard Schramm, Beate Staadt, Hermann Treinen. 50 Jahre inaktiv sind dabei Gerhard Franzen, Hermann Jungels, Erich Kukalowski und Reinhold Zimmer. Dank für 60 Jahre Vereinszugehörigkeit erhielt Reinhold Ludgen. hm