Abenteuer im Märchenreich

Märchenhafte Stimmung bei den "Riet Rous": Das Motto lautet diesmal nämlich "Es war einmal, so heißt es doch, in Könen ist es heute noch". Bei der Kappensitzung wurde Wolfgang Kirchen zum Ehrenpräsidenten ernannt.

Konz-Könen. Pünktlich um 20.11. Uhr startete die Sitzung in der festlich geschmückten Narhalla in Könen mit der "bösen Hexe" Elly Metzdorf und dem "sprechenden Spiegel" Detlef Müller-Greis. Sie stimmten die Narren auf die folgenden Ereignisse ein.
Nach dem Auftritt der kleinen Garde wurde Wolfgang Kirchen, der seine Ämter im KVK aus persönlichen Gründen niederlegt, für seine Verdienste geehrt und zum Ehrenpräsidenten ernannt.
Thorsten Hoffmann erklärte den Unterschied zwischen alten und neuen Märchen. Auch der Auftritt der Konzer Comedytruppe Die Ausrastellis durfte in diesem Jahr nicht fehlen, ebenso wie die Gesangstruppe Die Lamperder, die schon seit vielen Jahren immer wieder gern gesehene Gäste in Könen sind. Einen weiteren musikalischen Leckerbissen konnte man in Gestalt von "De Frimmen" erleben, die mit eigenen Texten zu bekannten Melodien für Stimmung sorgten.
Hausmeister Franz "Willi" Wagner brachte mit seiner Frau Magret das Publikum zum Lachen. Den Schlusspunkt setzte traditionell das Männerballett. Mit der Hymne des KVK, "Könen an der Saar", ließ man die Sitzung ausklingen. mwi

Mitwirkende:
Intro: Elly Metzdorf, Detlef Müller-Greis, Sitzungspräsident: Thorsten Hoffmann, 7er Rat: Gaston Terhes, Peter Rothaus, Timo Biewers, Detlef Müller-Greis, Marc Hoffmann, Timo Hunsicker, Kleine Garde, Thorsten Hoffmann (Vortrag: Zwerg), Tanzpaar: Linda Hurth, Christian Bach, Tanzmariechen: Alina Fahl, "Die Ausrastellis", "Die Lamperder", Große Garde, "De Frimmen", Der Hausmeister und seine Frau: Franz "Willi" Wagner, Magret Wagner, Männerballett.