Abschied von Anton Haag

KELL AM SEE. (ax) Eine der großen Unternehmerpersönlichkeiten in der Region ist tot. In Kell am See wird heute Anton Haag, Geschäftsführer und Gesellschafter der Firma "Hochwald-Türenwerk GmbH", beerdigt. Er starb im Alter von 78 Jahren.

Bis zuletzt hat Anton Haag seine Schaffenskraft für ein Ziel eingesetzt: die Entwicklung des mittelständischen Familienbetriebs "Hochwald-Türenwerk GmbH", mit rund 160 Mitarbeitern der wichtigste Arbeitgeber in der Ortsgemeinde Kell am See. Seit 1973 war Anton Haag einer von drei Gesellschaftern und Geschäftsführern des 1934 von seinem Vater Josef gegründeten Unternehmens, in dem er für den Bereich "Produktion Türen" zuständig war. "Er hat mit Zielstrebigkeit, Energie und Geschick eines der leistungsstärksten Unternehmen der Holzindustrie in der Region aufgebaut und etabliert", so Wolfgang Natus, Präsident der IHK Trier, deren Vollversammlung Haag 17 Jahre lang angehörte. Auch in der Kommunalpolitik engagierte sich der Träger der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz: Von 1964 bis 1989 - 25 Jahre lang - saß Haag im Ortsgemeinderat seiner Heimatgemeinde Kell am See. Anton Haag starb plötzlich und unerwartet im Alter von 78 Jahren.