1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Achtklässlerin des Gymnasiums Hermeskeil qualifiziert sich fürs Bundesfinale von "Jugend präsentiert"

Bildung : Mit ihrem Video überzeugt Anna die Juroren

Die Schülerin untersucht die  „Alterung menschlicher Knochen im All“ und sichert sich so den Einzug ins Bundesfinale.

Warum altern die Knochen des Menschen im All? Anna Düpre aus der Klasse 8c vom Gymnasium Hermeskeil hat diesen naturwissenschaftlichen Sachverhalt in einem dreiminütigen Bewerbungsvideo für den Präsentationswettbewerb „Jugend präsentiert“ auf beeindruckende Art und Weise erklärt, und sich damit für das Bundesfinale 2020 in Berlin qualifiziert.

Mit einem sprachlich ausgereiften und anhand von Modellen hervorragend veranschaulichtem Beitrag hat Anna bei ihrer ersten Wettbewerbsteilnahme die Jury auf Anhieb von ihrem Präsentationstalent überzeugen können.

Die zahlreichen Stunden der Vorbereitung, bei der Anna von ihren beiden Lehrern Thomaschewski (Biologie) und Kiefer (Deutsch) Unterstützung erhalten hat, haben sich gelohnt. Unter den insgesamt mehr als 5 500 Teilnehmern im Schuljahr 2019/20 gehörte Anna zu den 500 besten Präsentierenden der ersten Qualifikationsrunde und sollte im April 2020 das Gymnasium Hermeskeil im erstmals stattfindenden Landesfinale in Kaiserslautern vertreten.

Dort sollte der eingereichte Videobeitrag vor einer Fachjury vorgetragen werden. Diese galt es zum Einzug in das Bundesfinale zu überzeugen.

  Aufgrund der Schulschließungen während der Corona-Pandemie im März und April konnten die einzelnen Länderfinale jedoch nicht mehr durchgeführt werden. Die Abstands- und Hygieneregeln verhindern bis auf weiteres eine erneute Ansetzung der zweiten Qualifikationsrunde. Die Organisatoren entschieden sich jedoch gegen einen Abbruch des laufenden Wettbewerbs, sondern für die Fortführung in digitaler Form. Die am besten bewerteten Bewerbungsvideos sowie die Sieger der Schulwettbewerbe der ersten Runde qualifizierten sich direkt für das Bundesfinale, darunter auch Anna Düpre. Die etwa 100 Finalteilnehmer tragen in der Vorrunde des Bundesfinales ihre Präsentation zweimal vor. Der Inhalt muss einmal mit digitalen und ein weiteres Mal mit analogen Medien präsentiert werden.

  Die nun anstehenden Präsentationsakademien, die die Jungen und Mädchen auf das Bundesfinale vorbereiten sollen, werden ebenfalls wie das noch nicht terminierte Bundesfinale erstmals digital erfolgen. Das praktische Üben in den Workshops mit den Trainern von Jugendpräsentiert erfolgt durch abrufbare Videos, Chats, Webinare und Videokonferenzen.