Adventszeit ist Weihnachtsmarktzeit

Adventszeit ist Weihnachtsmarktzeit

Glühwein, Zimtgeruch und Weihnachtsbummel: In Konz ist vor den Feiertagen das Weihnachtsdorf am Roscheider Hof das Großereignis schlechthin. Seit sieben Jahren etabliert sich nun aber auch der Kathrainenmarkt in Konz-Kommlingen als beliebtes Ausflugsziel.

Konz. Spätestens in dieser Woche beginnt für die meisten Menschen die Vorbereitung auf das Weihnachtsfest. Sie kaufen Geschenke und besuchen den ein oder anderen Weihnachtsmarkt. Auch in der Verbandsgemeinde Konz sind mehrere weihnachtliche Veranstaltungen geplant. Die beliebtesten sind die Weihnachtsmärkte am Roscheider Hof und in Konz-Kommlingen.
Kathrainenmarkt: Der Kathrainenmarkt in Kommlingen eröffnet seit sieben Jahren am ersten Adventswochenende seine Buden. "Als die Idee für diesen Weihnachtsmarkt geboren wurde, waren wir uns einig, dass es ein besonderer Markt werden sollte", sagt Mitorganisatorin Stephanie Ambré. "Einer, der nicht kommerziell ist und der trotz seiner Überschaubarkeit eine außergewöhnliche Vielfalt bietet - ohne viel Schnickschnack." Der Schwerpunkt im Jahr 2011 liegt neben dem kulinarischen Angebot auf handwerklich erzeugten Geschenk- und Schmuckartikeln. Außerdem gibt es eine Krippenausstellung.
Los geht es am Samstag, 26. November, um 16 Uhr. Ab 19.30 Uhr treten der Wiltinger Kirchenchor und das Kommlinger Weihnachtsensemble auf. Am Sonntag öffnen die Häuschen um 11 Uhr, gleichzeitig ist eine Messe in der Kommlinger Kirche geplant. Die kleinen Besucher können ab 13 Uhr auf Islandpferden reiten. Um 15 Uhr führen die Kinder aus dem Dorf die Geschichte "Die Kerze, die nicht brennen wollte" auf. Anschließend ist die Bescherung mit dem Nikolaus geplant. Einen Teil des Erlöses spendet die Kommlinger Frauengemeinschaft für den guten Zweck.
Weihnachtsdorf am Roscheider Hof: An den beiden mittleren Adventswochenenden, am 3. und 4. Dezember sowie am 10. und 11. Dezember, samstags 14 bis 19 Uhr, sonntags 11 bis 19 Uhr, verbreitet das Weihnachtsdorf mit 30 Buden und Ständen seinen Zauber im Hofbereich und im Besucherzentrum des Museums. Von Holzarbeiten, Karten, Kränzen, Patchwork und Naturmaterialien bis hin zu Schmuck und Edelsteinen,, Weihnachtsgestecken und weiteren Geschenkartikeln werden zahlreiche Waren angeboten, die vorweihnachtliche Stimmung verbreiten.
Kulinarisch ist mit Kromperschnittchern, Eintopf, Würstchen, geräucherten Forellen und Wildbret für die Besucher gesorgt. Zum Nachtisch gibt es Waffeln, Gebäck und Mandeln. Mit Edelbränden, Glühwein oder Kinderpunsch kann man sich aufwärmen. An allen Tagen kommt um 16 Uhr der Nikolaus und beschenkt die kleinen Besucher, die auch auf dem Kinderkarussell ihre Runden drehen können. Jeden Sonntag gibt es auch musikalische Einstimmungen auf die Weihnachtszeit. Alle Gäste haben freien Eintritt ins Museum und können zum Beispiel die Zinnfiguren oder die Spielzeugwelten besichtigen. cmk
Extra

Der Musikverein Harmonie Könen organisiert am Samstag, 26. November, und Sonntag, 27. November, einen Markt auf dem Könener Pferdemarkt. Der Nikolaus kommt sonntags um 16 Uhr. Am 27. November lädt Pellingen zum Weihnachtsmarkt ein. Um 11 Uhr werden die Stände auf dem Dorfplatz eröffnet. Am 6. Dezember kommt der Nikolaus um 18 Uhr mit dem Schiff nach Konz-Hamm. Ab 16.30 Uhr ist ein Nikolausmarkt auf dem Vorplatz der Marienkirche. Nitteler Weihnachtsbasar: Das Apres-Ski-Team veranstaltet am 4. Dezember, einen Weihnachtsbasar am Bürgerhaus. Zum zweiten Mal wird am Samstag und Sonntag, 10. und 11. Dezember, die Wawerner Vorweihnacht gefeiert. Am Dorfplatz ist samstags eine Nikolausfeier und sonntags ein Adventskonzert geplant. cmk

Mehr von Volksfreund