1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Ärger wegen illegaler Müllentsorgung in Konz

Abfall : Altreifen und Sperrmüll illegal entsorgt

Abfall im Wohngebiet Berendsborn und Ablagerungen an der B 268: Unbekannte haben an mehreren Stellen in Konz große Mengen Müll widerrechtlich abgeladen. Nun werden Zeugen gesucht.

Der Sperrmüll stand fast zehn Tage in der Konzer Schubertstraße. Am Montag wurde er dann abgeholt. Ein Anlieger hat den TV über den Müll informiert, der möglicherweise von einer Haushaltsauflösung zurückgelassen wurde. Sperrmüll war zum Zeitpunkt der Entsorgung nicht angemeldet. Die Anzeige des Vorfalls beim Ordnungsamt erfolgte laut der Konzer Verwaltung am 1. Juli, die Weiterleitung an den zuständigen Zweckverband Abfallentsorgung Trier (ART) am 2. Juli. Abgeholt wurde der Müll am 13. Juli.

Noch bevor der ART eine Anfrage zu diesem Müllberg beantwortet hat, veröffentlicht Dieter Klever, Ortsvorsteher der Konzer Stadtteile Niedermennig, Obermennig und Krettnach (Tälchen), am 8. Juli ein Foto von drei großen Reifenhaufen auf Facebook. Jemand hat sie einfach am Rand der B 268 gegenüber der Einmündung der L 139 abgeladen, die von Krettnach aus zur Bundesstraße führt. Klever vermutet, dass es eine ganze LKW-Ladung Altreifen gewesen sei.

Dieser unangemeldete Sperrmüll stand zwölf Tage lang in der Schubertstraße im Konzer Wohngebiet Berendsborn, bis er abgeholt wurde. Foto: TV/Christian Kremer

In beiden Fällen haben die zuständigen Behörden – das sind je nach Fundort des Mülls der ART, das Ordnungsamt der Verbandsgemeinde oder an Straßen der Landesbetrieb Mobilität – dafür gesorgt, dass der Müll abgeholt wird. Bezahlen müssen dafür voraussichtlich die Steuerzahler. Denn laut einem ART-Sprecher ist es in solchen Fällen nur schwer nachzuvollziehen, wer den Müll verursacht habe.

Schwer nachzuvollziehen ist es auch in einem dritten Fall, der sich wieder an der B 268 ereignet haben soll. Am Donnerstag meldete sich wieder einer der Jagdpächter bei Ortsvorsteher Klever. Erneut habe jemand etwas abgeladen, schreibt der Jäger an Klever. Vermutlich Bauschutt. Er habe gegen 10 Uhr einen weißen Bus mit Anhänger beobachtet, aber leider nicht das Kennzeichen erkannt.

Der ART-Sprecher erklärt im Telefonat mit dem TV, dass illegale Müllentsorgung immer wieder vorkomme. Der ART gehe solchen Fällen rigoros nach – meist in Kooperation mit den örtlichen Ordnungsbehörden. „Sollte ein Verursacher ermittelt werden, gibt es ein Ordnungswidrigkeitsverfahren“, sagt der ART-Sprecher weiter. Dann seien hohe Bußgelder von bis zu 5000 Euro zu erwarten. Auf der Suche nach Verursachern sei der ART aber auf die Hilfe von Zeugen angewiesen, die etwas beobachtet haben.

Zeugen, die Hinweise zu den Fällen in Konz geben können, werden gebeten, sich unter Telefon 06501/830 zu melden.