"Ahoi!" zur Kirmes

SAARBURG-BEURIG. (red) Shanty-Chöre, Musikverein und Fisch: Die Aktionsgemeinschaft Musikverein 1908 Saarburg-Beurig und der Förderverein Löschzug Beurig geben den Kirmestagen von Freitag, 8., bis Sonntag, 10. September, ein besonderes Image.

Die Weite der See, maritimes Flair und Shanty-Musik: Die Seefahrerromantik soll diesmal im Mittelpunkt von Programm und Gastbetrieb der Beuriger Kirmes stehen. Im mottogerecht dekorierten Festzelt am Beuriger Feuerwehrgerätehaus werden Shanty-Chöre und namhafte Musikgruppen die Kirmesgäste unterhalten. Eröffnet wird die Kirmes im Saarburger Stadtteil am Freitag, 8. September, mit dem Stapellauf der MS Beurig - "Leinen los" mit den Original Wunderländern. Willi Hein spielt dazu auf dem Schifferklavier. Anschließend ist Stimmung und Gesang mit der Feuerwehrband "Beeriger Hüpfer" angesagt. Der Eintritt ist wie an allen Tagen frei. Zum Auftakt des Programms am Samstagabend, 9. September, spielt der Musikverein Serrig. Anschließend wird der Shanty-Chor Freudenburg für echte Seefahrer-Romantik sorgen. Im Festzelt treffen sich dann auch die Teilnehmer an den Klassentreffen der Geburtsjahrgänge 1939, 1940, 1956/57, 1959/60 und 1960/61. Im Anschluss an den Freudenburger Shanty-Chor wird das Duo "Two for You" für Tanz- und Unterhaltungsmusik sorgen.Ein Sonntag voller Musik

Nach der Sternwallfahrt und dem Festhochamt in der Wallfahrtskirche am Sonntag, um 10.30 Uhr, erwartet die Besucher ein weiterer Höhepunkt, wenn um 11.30 Uhr der Shanty-Chor Überherrn zum großen Konzert antritt. Das beachtliche Musikprogramm wird auch am Sonntagnachmittag fortgesetzt. Auf dem Programm stehen Auftritte der Musikvereine aus Saarburg und Zerf sowie des Jugendorchesters des Musikvereins Beurig. Tanzvorführungen werden von der Jugendtanzgruppe Kreuzweiler dargeboten.Große Auswahl bei Speis' und Trank

Mit Kaffee und den zur Beuriger Kirmes üblichen Quetschenkuchen ist für das leibliche Wohl gesorgt. Wie seit vielen Jahren sorgen dafür die Pfadfindergruppen St. Georg, Beurig. Ähnlich wie in den vergangenen Jahren ist auch diesmal neben der musikalischen Unterhaltung für beste Bewirtung gesorgt. Leckeres gibt es aus der Kombüse, so unter anderem das Sonntagsmenü "Dreimaster" (Tafelspitz mit Kartoffeln und Remoulade) sowie Matrosen-Steaks, Fischburger und Hamburger "Mobby Dick". Wie immer gibt es gepflegte Biere, dem Motto entsprechend diesmal auch von der Waterkant. Die Aktionsgemeinschaft lädt zu den Kirmestagen mit einem "Beurig Ahoi" recht herzlich ein.