1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Tiere: „Alle Pferde können davon profitieren“

Tiere : „Alle Pferde können davon profitieren“

Trainer Michael Geitner hat beim Reitverein St. Georg in Könen seine Trainingsmethode vorgestellt.

Schon seit mehr als 20 Jahren genießt Michael Geitner unter Pferdefreunden bundesweit Anerkennung für sein Pferdeausbildungskonzept, das er beim sogenannten Equiday nun auch Reitern aus der Region einen Tag lang nähergebracht hat. Zum Programm gehört auch die Equinight, eine neue Comedyshow, bei der Geitner auf unterhaltsame Weise sein Publikum über die Beziehung von Pferd und Mensch aufklärt.

Pferde sind von Natur aus nicht dazu gebaut, einen Menschen zu tragen. Die von Pferdetrainer Michael Geitner entwickelte Equikinetic ist ein spezielles Muskelaufbauprogramm, das Pferden dabei hilft, einen Menschen unbeschadet zu tragen. „Alle Pferde können davon profitieren“, sagt Pferdetrainerin Ulla Kugel, die vor ein paar Jahren bei Geitner eine Ausbildung gemacht hat. Sie hat den Fachmann nach Konz geholt. „Die Trainingsmethode ist in unserer Region noch nicht so bekannt. Mir ist es wichtig, dass das Konzept auch in unserem Raum verbreitet wird, vor allem, da es eine einfache Methode ist, die jeder lernen kann und die dem Pferd zugute kommt“, sagt Trainerin Kugel.

Neben der Equikinetic gehört auch die Dual-Aktivierung zu dieser Trainingsmethode. Pferde können nämlich die Farben Blau und Gelb deutlich unterscheiden. Die Farbreize ermöglichen es den Tieren, Gesehenes schneller zu Erlernen. Durch das Benutzen von Trainingsmaterial in den beiden Farben wird beim Training die Balance und Bewegungskoordination verbessert.

Neu ist Equiclassic-Work, ein Einstieg in die Hand- und Bodenarbeit für jedermann. Die rund 80 Zuschauer, die ihren Weg in die Reithalle nach Könen gefunden haben, sind begeistert. „Mir hat es sehr gut gefallen, auch wenn es nicht meine erste Berührung mit dem Thema ist“, sagt Pia Tarik-Mohammed aus Trier, die 45 Jahre Reiterfahrung hat und selbst zwei Pferde besitzt. „Man sieht, dass es ein durchdachtes System ist, das man gut nachvollziehen kann“.

Der Bayer Michael Geitner ist mit Pferden aufgewachsen und seit 20 Jahren Profitrainer. In der Zwischenzeit hat er rund 500 Kurse gegeben. Rund 45 Termine haben er und seine Co-Trainerin Alexandra Schmid jedes Jahr in ganz Deutschland und auch mal in Österreich und der Schweiz. Hinzu kommen Auftritte auf Fachmessen.

Seit zwei Jahren hat Geitner sein Programm um die Comedyshow Equinight-Schatz du bist jetzt Selbstversorger“ ergänzt. Geschichten aus dem Alltag von Frau, Pferd und Mann. Dort geht es unter anderem darum, was ein Mann erlebt, wenn seine Frau ein Pferd besitzt. Großes Lob gibt es aber auch für die Mitglieder des Reit- und Fahrvereins St. Georg. „Alles ist super organisiert. Das ist ein tolles Team“, sagt Ulla Kugel.