Alte Freunde aus Worms zu Besuch

SAARBURG. (red) "Ein wunderschöner Tag" – das war die einhellige Meinung von 50 Mitgliedern der Arbeiterwohlfahrt (Awo) Worms, die am Samstag einen Ausflug an die Saar machten.

Begrüßt wurden die Gäste aus der Nibelungenstadt vom Vorsitzenden der Awo Saarburg, Hans-Werner Biewen, und weiteren Mitgliedern des Vorstands. ie Saarburger Gastgeber hatten ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt: Nach einer Besichtigung der Glockengießerei und einem Picknick am Saarufer ging es mit dem Schiff Richtung Saarschleife. Auch ein Abstecher zur Cloef stand auf dem Plan. Zurück in Saarburg, zeigte Edith van Eijck, Saarburgs stellvertretende Awo-Vorsitzende, den Besuchern die Sehenswürdigkeiten der Altstadt. Am Kautenturm wartete eine Überraschung auf die Gruppe: Auf dem Turm spielten drei Jugendliche vom Musikverein Beurig ein Ständchen, das viel Beifall fand. Der Abschluss des Tages war ein Abendessen in einem Restaurant in Ockfen. Karl Kronauer, Vorsitzender der Wormser Awo, war in den vergangenen Jahren sechsmal mit Besuchergruppen in Saarburg. Inzwischen ist eine enge Freundschaft zwischen den Mitgliedern aus Worms und Saarburg entstanden.