1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Alter Sprengstoff in Konz gefunden und kontrolliert vernichtet

Alter Sprengstoff in Konz gefunden und kontrolliert vernichtet

Einsatzkräfte des Bundeskriminalamts Wiesbaden und des Landeskriminalamts Mainz haben am Montagabend in einer Sandgrube zehn Kilogramm Sprengstoff kontrolliert zur Detonation gebracht, die in einem Keller in Konz gefunden worden waren.

 Das in Konz gefundene Dynamit.
Das in Konz gefundene Dynamit. Foto: Privat

Zehn Kilogramm alter Sprengstoff sind am Montagabend in einer Sandgrube bei Konz-Könen vernichtet worden. Der heikle Fund war am Vormittag bei Aufräumarbeiten in einem Keller in Konz aufgetaucht. Ein bereits im Jahr 1988 verstorbener Sprengmeister hatte ihn offenbar dort gelagert.

Unter entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen hätten Einsatzkräfte des BKA Wiesbaden und des LKA Mainz den Sprengstoff in einer Sandgrube in Konz-Könen fachgerecht kontrolliert gesprengt, berichtet die zuständige Polizei Saarburg. "Zu keinem Zeitpunkt bestand für die Bevölkerung eine Gefahr", heißt es weiter.