1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Ambulantes Hospiz Hochwald bildet ehrenamtliche Helfer aus

Ambulantes Hospiz Hochwald bildet ehrenamtliche Helfer aus

Sterbende zu begleiten, ist keine einfache Sache. Wer ehrenamtlicher Hospizhelfer werden will, muss deshalb das nötige Rüstzeug erhalten.

Hermeskeil. Das Ambulante Hospiz Hochwald bietet im Jahr 2017 neue Qualifizierungsseminare für die ehrenamtliche Hospizbegleitung an. Die Qualifizierung besteht aus einem Grundseminar, einer Hospitation und einem Aufbauseminar und umfasst insgesamt etwa 120 (45-minütige) Arbeitseinheiten, angelegt auf ein Jahr.
Im Mittelpunkt des Grundseminars stehen das Reflektieren eigener Lebenserfahrungen im Themenfeld "Leben-Krankheit-Sterben-Tod" und das Kennenlernen des Hospizgedankens und der Hospizgeschichte (Themen sind unter anderem: Umgang mit Trauer, Kommunikation, Spiritualität, Krisenbewältigung, Entspannungsverfahren).
Das Grundseminar umfasst 70 (45-minütige) Arbeitseinheiten und setzt sich zusammen aus einer Einführungsveranstaltung, bis zu acht Abendveranstaltungen und zwei Ganztagsveranstaltungen. Die Hospitation erfolgt im Umfang von 20 Wochenstunden in einem stationären Hospiz, einer Palliativstation, bei einem Pflegedienst oder in einem Altenheim. Die dort gemachten Erfahrungen werden in schriftlicher Form dokumentiert und persönlich reflektiert. Die Eindrücke und Erfahrungen, die während der Hospitationen gemacht wurden, werden in regelmäßigen Seminartreffen reflektiert.
Das sich anschließende Aufbauseminar dient der intensiven Vorbereitung zur Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen. Dabei stehen die Lebenssituationen Sterbender und der ihnen Nahestehenden sowie Aspekte ganzheitlicher Begleitung im Mittelpunkt. Themen sind unter anderem: pflegerische Grundkenntnisse, ausgewählte Krankheitsbilder, Angehörigenarbeit, Konfliktbewältigung, Trauerbegleitung, psychologische Aspekte.
Das Aufbauseminar umfasst etwa 50 Arbeitseinheiten und setzt sich zusammen aus fünf bis acht Abendveranstaltungen und zwei Ganztagsveranstaltungen. Die Qualifizierung endet mit einer Ganztagsveranstaltung und der Übergabe der Zertifikate in einem feierlichen Rahmen.
Seminarleitung: Marion Schronen (Koordinatorin Ambulantes Hospiz Hochwald); Seminarort: Konferenzraum 1, St. Josef-Krankenhaus Hermeskeil; Teilnehmergebühr 100 Euro. Beginn ist am 4. März, 9 bis 18 Uhr. Anmeldeschluss: 15. Februar. red
Anmeldungen an: Ambulantes Hospiz Hochwald, Telefon 06503/815805, oder per E-Mail: marion.schronen@marienhaus.de