1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Angelfreunde Wiltingen pflegen Fischweiher

Angelfreunde Wiltingen pflegen Fischweiher

Seit 45 Jahren hegt und pflegt der Angelclub (AC) Wiltingen einen 7000 Quadratmeter großen Weiher. Idyllisch liegt das über einen Weinbergsweg erreichbare Gewässer zwischen Ortsrand und Weinbergen.

Konz-Wiltingen. (dis) Die Petrijünger können mit Recht stolz sein auf ihren im Jahr 1963 angelegten Weiher und die geschaffene Anlagen ringsherum. Wie viele Stunden der Verein am eigenen Haus mit gepflasterten Wegen und dem Grillstand an Eigenleistungen erbracht hat, weiß Vorsitzender Guido Blau nicht. "Es müssen Tausende gewesen sein", sagt er. Auch heute noch investieren die Mitglieder zahlreiche Stunden ihrer Freizeit in die Erhaltung und den Ausbau der Anlage. Mitberücksichtigt ist dabei auch das sommerliche Rasenmähen und das Entfernen von Bäumen, die der Sturm ins Wasser gefegt hat.

Der AC hat sich die Jugendarbeit als eine der wichtigsten Aufgaben gesetzt. Bernd Jakoby (zweiter Vorsitzender): "Zu unseren 21 Aktiven können wir zusätzlich weitere 17 Jugendliche zählen." Zurzeit bilden die Angler in einem neuen Lehrgang, der zwei Mal pro Jahr angeboten wird, weitere elf Mädchen und Jungen aus. Sie können nach über 40 Schulungsstunden die schriftliche Prüfung beim Bezirkssport-Fischerverband ablegen und damit den staatlichen Fischereischein erwerben. "Bisher haben wir insgesamt 50 Jugendliche ausgebildet", erzählt Vorsitzender Blau. Doch bis zur Prüfung gilt es für die Jugendlichen, vieles zu lernen. So müssen sie die rund 70 Fischarten in den heimischen Gewässern kennen oder auch etwas zur Gewässerbiologie sagen können.

Im Einlaufbereich zum Weiher hat der Verein eine Flachwasserzone errichtet, die als Laichzone dient und in der das Angeln ganzjährig verboten ist. Diverse Vogelarten, Teichhuhn und Stockenten freuen sich über die kleine angelegte Insel, auf der sie ungestört brüten können. Blau: "Durch regelmäßiges Einsetzen neuer Fische können wir uns über die verschiedensten Arten in unserem Weiher freuen." So verweist er auf diverse Weißfischarten, aber auch auf Karpfen, Schleien, Regenbogenforellen und Bachsaiblinge. Natürlich fehlten auch die Raubfische wie Hecht, Zander und Barsche von stattlichen Größen nicht. Bernd Jakoby fing den bisherigen Rekordhecht. "Der rund 1,20 Meter lange Fisch brachte 25 Pfund auf die Waage." Auch Karpfen von über 20 Pfund Gewicht sind keine Seltenheit.

Im Sommer treffen sich die Mitglieder mehrfach wöchentlich am Weiher, um ihrem Hobby nachzugehen, zu fachsimpeln oder einfach nur, um zu grillen und ein paar schöne Stunden unter Gleichgesinnten zu erleben. Besonders beliebt ist das traditionelle Weiherfest, das der Verein für die Allgemeinheit anbietet. Es findet in diesem Jahr vom 10. bis 11. Juli statt.

Im Internet ist der AC unter der Adresse: www.ac-wiltingen.de zu finden.