Antenne in Kell soll den Handyempfang verbessern

Infrastruktur : Antenne soll den Handyempfang verbessern

() Der Bau einer Mobilfunk-Antennenanlage in Kell am See steht auf der Tagesordnung des Gemeinderatssitzung am heutigen Dienstag, 19 Uhr, im Bürgerhaus. Die Anlage will die Deutsche Funkturm GmbH (DFMG), die Teil der Deutschen Telekom Gruppe ist, errichten.

Auch andere Firmen können gegen Pacht eine Antenne darauf errichten. Die Anlage soll den Empfang in der Ortsgemeinde Kell und in Teilen von Schillingen verbessern. Vorgesehener Standort ist laut Ortsbürgermeister Markus Lehnen eine Gemeindefläche auf der Anhöhe zwischen Kell und Schillingen. Die Fläche liegt westlich der Römerstraße. Ein Experte soll laut Lehnen das Projekt in der Sitzung erstmals vorstellen. Der Ortschef geht nicht davon aus, dass am Dienstag bereits eine Entscheidung fällt.

Weiterer Tagesordnungspunkt der Ratssitzung ist die Realschule plus Kell am See. Es wird über die geplante Sanierung und den Sachstand informiert. Außerdem werden weitere Ratsmitglieder verpflichtet und die Mitglieder der Ausschüsse des Rats sowie ihre Stelvertreter gewählt. Die Sitzung im Keller Bürgerhaus beginnt mit einer Einwohnerfragestunde.

Mehr von Volksfreund