1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Antisemitismus: Präsenz und Tradition eines Ressentiments

Vortrag : Antisemitismus: Präsenz und Tradition eines Ressentiments

Judenfeindschaft hat als Vorurteil, Diskriminierungsstrategie und Verfolgung eine lange Tradition. Der Holocaust war Höhepunkt, aber nicht das Ende des Ressentiments. Derzeit wird wieder ein „Neuer Antisemitismus“ beklagt, es sind jedoch die alten Feindseligkeiten der Ausgrenzung.

Antisemitismus ist aber auch nicht nur Domäne der Rechtsextremen und Neonazis oder unter Muslimen verbreitet.

Das Autorengespräch „Antisemitismus: Präsenz und Tradition eines Ressentiments mit Wolfgang Benz findet am Montag, 6. Mai, 19 Uhr, in derKulturGießerei in Saarburg statt.