"Arbeitslos ist nicht wertlos"

KONZ. Erstmals bietet die Volkshochschule (VHS) Konz arbeitsuchenden Frauen ein individuell abgestimmtes Gruppentraining an, um neue Wege in die Berufstätigkeit zu zeigen. Eine Informationsveranstaltung am 4. April zeigt vielfältige Bereiche für den beruflichen Wiedereinstieg. Nach Ostern soll das Gruppentraining beginnen.

Sie erlebt es tagtäglich: Arbeitslose Frauen, kranke, behinderte, deprimierte, isolierte, alleinerziehende, mutlose Frauen. Maria Dumrese, Leiterin der VHS, sitzt mit ihrer Geschäftsstelle zusammen auf einer Etage mit der Agentur für Arbeit. Jeden Tag sehe sie das gleiche Bild. Frauen, die auf der Suche nach Arbeit sind - und doch nichts finden. Im Gespräch mit den Betroffenen falle häufig der Satz: "Man wird von Tag zu Tag immer weniger wert!" Dumrese: "Die Aufgabe der Arbeitsagentur ist die Vermittlung und Hilfestellung. Ich dachte mir, dass wir sozialpädagogisch ansetzen könnten, ein Stück Lebensbewältigung anbieten und konkrete Angebote machen." Gesagt, getan. Der Erkenntnis folgte die spontane Umsetzung. Am 4. April gibt es die erste Informationsveranstaltung für arbeitsuchende Frauen. Der Titel des Abends lautet "Für mich geht es weiter: Frauen finden neue Wege für ihre Berufstätigkeit". Dabei wird Personalberaterin Elke Maqua Hilfsmöglichkeiten und die vielfältigen Bereiche für den beruflichen Wiedereinstieg aufzeigen. Anschließend haben die Teilnehmerinnen Gelegenheit, ihren persönlichen Unterstützungsbedarf zu schildern oder ihn analysieren zu lassen. Dieser individuelle Bedarf soll im folgenden Gruppentraining nach Ostern Bestandteil des Programms werden. Es werden nicht nur allgemeine Bewerbungstipps vermittelt, sondern auch individuelle Stärken bewusst gemacht und Unterstützung bei Bewerbungen gegeben. "Im Gruppentraining könnten die Frauen beispielsweise lernen, ihre Ziele zu definieren, sich einen Zeitplan zu erstellen oder Umgangsformen zu erlernen", berichtet Dumrese. Geplant ist ein Treffen pro Woche, insgesamt für etwa acht bis zehn Wochen. "Wir richten uns aber nach den Wünschen der Frauen", zeigt sich Dumrese flexibel. Denkbar sei auch, dem Gruppentraining VHS-Angebote wie Computer-, Gesundheits- oder Rhetorikkurse anzuschließen. "Frauen sind doppelt und dreifach belastet", weiß die Diplom-Pädagogin und möchte mit dem neuen Angebot arbeitslose Frauen, Hausfrauen sowie nach Perspektiven suchende Frauen ansprechen. "Arbeitslos ist nicht wertlos", sagt Dumrese und hofft, möglichst vielen Frauen zu helfen. Kostenlose Info-Veranstaltung am 4. April, 19.30 Uhr, VHS Konz, Konstantinstraße 50. Anmeldungen: Telefon 06501/604321.