Auf den Anfang kommt es an

SAARBURG. (red) Die Geburt eines Kindes verändert das Leben der Eltern schlagartig. Geburtsvorbereitungskurse, Gespräche mit Freunden und Eltern helfen, sich auf dieses Ereignis vorzubereiten.

Die Partnerschaft der Eltern steht vor großen Herausforderungen. Aufgaben und Freizeit sind nach der Geburt neu einzuteilen, der kleine Mensch fordert Aufmerksamkeit und viel Zeit. Und das Baby will verstanden sein. Zur Freude am Kind kommen oft gestörter Nachtschlaf, Müdigkeit und Unsicherheit der Eltern. Der Elternkurs "Auf den Anfang kommt es an" bietet Unterstützung, um mit den Umstellungen und Belastungen besser umgehen zu können, um einen sichereren Blick für die Bedürfnisse des Kindes zu entwickeln und das Kind damit besser verstehen zu lernen, seine Signale wie Atmung, Gestik und Mimik deuten zu können. Kurz: die neue Lebenssituation reibungsloser bewältigen zu können. Der Elternkurs ist jedoch kein Ersatz für die Arbeit der Hebammen mit den Eltern, die regelmäßigen Besuche beim Kinderarzt oder bei Selbsthilfegruppen wie etwa der Stillgruppe. Der Kurs wird von der Lebensberatung des Bistums Trier organisiert und von der Psychologischen Psychotherapeutin sowie Kinder- und Jugendlichentherapeutin Birgit Wald gehalten. Der Elternkurs umfasst 15 Stunden und findet in der Lebensberatung in Saarburg, Schloßberg 3, statt. Erster Termin ist Samstag, 6. Mai, von 10 Uhr bis 13 Uhr. Die weiteren Termine werden in Absprache mit den Teilnehmern abgesprochen. Anmeldung: Lebensberatung Saarburg, Telefon 06581/2097.