1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Auf Entdeckungsreise in der Genussregion

Bildung : Auf Entdeckungsreise in der Genussregion

Seminarteilnehmer tauchen zum Auftakt des neuen VHS-Semesters in Konz in die Geschmackswelt von Käse und Wein ein.

Zum Auftakt des Herbstsemesters der Volkshochschule (VHS) Konz drehte sich alles um Käse und Wein. Bei einer Verkostung mit Molkereiingenieur und Käsesommelier Wolfang Fusenig lernten die 16 Teilnehmer die Käsekultur der Großregion kennen.

In der Großregion (Deutschland, Frankreich, Luxemburg, Belgien) gibt es 80 Käsereien, die über 500 Käsesorten produzieren. In den vergangenen Jahrzenten hat sich hier eine kleine aber feine Hofkäsekultur entwickelt. Wolfgang Fusenig geht es darum, den Genussbaustein Käse, der in der Region „gut versteckt“ sei, sichtbarer zu machen. „Käse aus industrieller Herstellung ist eine böse Reduzierung unseres Geschmackserlebnisses. Wir geben einen Teil unserer Geschmackssouveränität an der Theke ab“, sagt er und wirbt für die Vielfalt der regionalen Erzeuger mit ihrer traditionellen handwerklichen Herstellung. „Die meisten wissen gar nicht, dass es hier Käsereien gibt. Ich will mithelfen, aus der Gegend eine Genussregion zu machen“, erklärt er und gibt den Teilnehmern gleich zu Beginn einige Tipps zur Verkostungstechnik. „Erst riechen und den Käse langsam auf der Zunge zergehen lassen. Entscheidend ist, dass man bewusst wahrnimmt, dass etwas passiert“. Die Besucher lernen zum Beispiel auch, dass Rotwein in den wenigsten Fällen zu Käse passt. Für die Veranstaltung in Konz hat Fusenig acht unterschiedliche Käsearten und dazu passende Saarweine ausgewählt. Mit Hilfe einer Präsentation informiert er seine Zuhörer auch über die Herstellung und Besonderheiten der einzelnen Käsegruppen und erklärt die Zusammenhänge. Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, aber alle Teilnehmer sind sich einig, neue Erfahrungen gemacht zu haben.
„Eine gelungene Präsentation. Hier kann man viel ausprobieren. Als Hausfrau stellt man den Käse und Wein zusammen, aber hier lernt man die Details kennen“, sagt Gaby Hartmann, die mit ihrem Mann und Freunden aus Zerf nach Konz gekommen ist. Auch Petra und Werner Blumbach aus Obermennig im Konzer Tälchen haben manches über Käse gelernt. Sie haben einen Käse aus Luxemburg entdeckt, der ihnen besonders zusagt. „Ich denke, viele Leute finden das spannend. Und wir freuen uns, dass der Weißwein gut zum Käse passt“, sagt Petra Blumbach.  
„Wir freuen uns, dass wir Herrn Fusenig für die Veranstaltung gewinnen konnten. Im nächsten Semester wollen wir den Fokus auf Edelbrände in Verbindung mit Käse legen, sagt Regula Püschel, Leiterin der VHS Konz. Auch eine Weinwanderung sei geplant. Weitere Infos zum Thema unter www.mosel-kaese-event.de