Auffahrunfall an umstrittener Kreuzung

Oberbillig · Zwei Autos haben laut Polizei am Mittwochmorgen um 8.30 Uhr für eine Frau und deren beide Kinder an der B 419 gebremst. Die Fahrerin des dritten Fahrzeugs ist dann aufgefahren und hat das mittlere Auto gegen den ersten Wagen gedrückt.


Den Fußgängern ist nichts passiert, die Unfallverursacherin wurde laut Polizei leicht verletzt. Im Einsatz waren auch ein Rettungshubschrauber, ein Notarzt und die Oberbilliger Feuerwehr. Der Unfall ereignete sich an der Kreuzung Brückenstraße/B 419. An dieser Stelle hätte die blinde Oberbilligerin Marion Palm-Stalp gerne eine Ampel, damit sie die Straße sicherer überqueren kann. Deshalb hat sie gegen die Verbandsgemeinde (VG) Konz geklagt. Gestern hat der Kreisrechtsausschuss mitgeteilt, dass die Verbandsgemeinde im Recht sei.
Palm-Stalp kündigte gestern gegenüber dem TV an, dass sie weiter um die Ampel oder einen Zebrastreifen an der Stelle kämpfen werde. Ihr Anwalt werde am Verwaltungsgericht Trier Klage einreichen. cmk

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort