Auftakt mit Bläsernachwuchs

Ein lauer Sommerabend im Boemundhof. Das Jugend- und das große Orchester des Musikvereins Saarburg-Beurig spielen auf. Welthits erklingen. Annähernd 400 Menschen genießen das erste von sieben Mittwochskonzerten, organisiert vom Verkehrs- und Verschönerungsverein Saarburg.

Saarburg. Die kleinen Trompeten fest im Griff, die Noten im Blick. Jetzt bloß keinen falschen Ton spielen: Sechs Nachwuchsmusiker saßen zum Auftakt der Mittwochskonzerte in der neuen Saison erstmals im Jugendorchester des Musikvereins Saarburg-Beu rig. Gemeinsam mit 30 anderen jungen Musikern unter der Leitung von Florian Weber (19) vor fast 400 Zuhörern zu spielen, das war eine ganz neue Erfahrung der Sieben- bis Elfjährigen.
Aufgeregt sei er nicht gewesen, habe sich aber doch etwas unwohl gefühlt, meint Max Westram (10) und sagt: "Da schauen ja alle Augen auf einen." Bastian Kind (11) meint: "Das war cool." Mit viel Üben brauche man nicht aufgeregt zu sein.
Die ersten Töne auf dem Boemundhof waren sehr bekannt: Queen und Michael Jackson. "Mit solchen Titeln können wir die jungen Leute zum Mitmachen begeistern", begründet Vorsitzender Uwe Meyer die Auswahl. In einem Zeltlager war zuvor viel geübt worden. Begeistert ist die Vorsitzende des Verkehrs- und Verschönerungsvereins (VVV), Eva Schmitz, vom Wetter: "Letztes Jahr hat es so oft geregnet." Der Verein habe versucht, viel Abwechslung an den sieben Abenden zu bieten. Die Vorsitzende dankte den Sponsoren, forderte zum Loskauf für die Tombola auf und pries den Kalender an, der aus dem Fotowettbewerb des letzten Jahres hervorging. Die Erlöse fließen weiter in Projekte für ein noch schöneres Saarburg. "Der Verkauf läuft gut an", freut sich auch der zweite VVV-Vorsitzende Clemens Bausch. Erhältlich ist der Kalender bei Bücher Volk, im Schreibstübchen, dem Amüseum und in der Tourist-Information.
"Wenn auf dem Boemundhof Konzerte erklingen, wissen wir, es ist Sommer", begeistert sich auch Stadtbürgermeister Jürgen Dixius. Die Saarburger würden von Künstlern der Region musikalisch verwöhnt. Das mache die kulturelle Stadt noch bekannter und beliebter.
Als sich die Dämmerung über den Boemundhof senkte, stimmte das große Orchester des Musikvereins Saarburg-Beurig unter der Leistung von Edgar Becker die Hits von Phil Collins und James Last an. Publikum und Musiker waren am Schluss "Alte Kameraden".
Am nächsten Mittwoch dürfen sich Musikfreunde wieder ab 19.30 Uhr auf den Big-Band- Sound von Frame in Green mit Musikern der Region freuen. Die haben den Groove. doth