1. Region
  2. Konz, Saarburg & Hochwald

Ausbau für Nachmittagsbetreuung an Grundschulen der Verbandsgemeinde Saarburg-Kell

Bildung : Drei Schulen der Verbandsgemeinde Saarburg-Kell werden fit gemacht für die Nachmittagsbetreuung

2,4 Millionen Euro Fördermittel des Bundes zum Ausbau für die Ganztagsangebote an Grundschulen fließen in den Kreis Trier-Saarburg. In der Verbandsgemeinde Saarburg-Kell profitieren drei Schulen davon. Was dort passiert.

Nach einem Beschluss der Bundesregierung ist ab 2026 der Rechtsanspruch auf ganztägige Bildungs- und Betreuungsangebote für Grundschulkinder stufenweise zu erfüllen. In Rheinland-Pfalz, das sich  laut Bildungsministerin Stefanie Hubig schon jetzt gut vorbereitet sieht in dieser Sache, sollen die vom Bund nun zur Verfügung gestellten Mittel für den Ganztagsausbau zügig in Projekte vor Ort fließen. Von den 36,2 Millionen Euro, die Rheinland-Pfalz laut Ministerin aus dem Investitionsprogramm zur Verfügung stehen, wurden bislang fast 30 Millionen Euro bewilligt. Rund 2,4 Millionen Euro Fördermittel fließen davon in den Kreis Trier-Saarburg. Davon profitieren unter anderem drei Schulen in der Verbandsgemeinde Saarburg-Kell (siehe unten). Laut Bürgermeister Jürgen Dixius muss voraussichtlich jedoch die Infrastruktur in allen Grundschulen der VG ausgebaut werden.

Grundschule Zerf: Für die Grundschule in Zerf werden laut Bildungsministerium 954.500 Euro Mittel bewilligt. Das Geld dient umfassenden Umbau- und Modernisierungsarbeiten im Atrium, beispielsweise werden neue WC-Anlagen eingebaut und ein barriere-freies T entsteht. Außerdem werden Lüftungsanlagen, Heizkörper, Bodenbeläge und vieles mehr erneuert, damit die Schülerinnen und Schüler von einem Nachmittagsangebot in modernen, offenen Räumen auf technisch neuesten Stand profitieren können. Das Außengelände des Atriums wird saniert, um einen schönen Ort zum Toben und Spielen zu schaffen. Auch neue Tische, Stühle, Schränke und Tafeln werden angeschafft. Die Bibliothek erhält neue Regale, Sitzkissen und weiteres Zubehör.

 Nach Zerf fließt der größte Anteil des Fördergelds für die VG Saarburg-Kell zum Ausbau der Nachmittagsbetreuung an Grundschulen.
Nach Zerf fließt der größte Anteil des Fördergelds für die VG Saarburg-Kell zum Ausbau der Nachmittagsbetreuung an Grundschulen. Foto: Trierischer Volksfreund/Christa Weber

Grundschule Freudenburg: Die Grundschule Freudenburg erhält laut Ministerium 182.100 Euro aus dem Fördertopf, die für grundlegende Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen bestimmt sind. Die zentrale Ölheizung soll durch einen Gas-Brennwert-Kessel ersetzt werden. Im Zuge dessen werden die Wärmeverteilung sowie die Warmwasseraufbereitung für Trinkwasser erneuert. Außerdem werden im Verwaltungstrakt der Schule Holzfenster und Türen durch neue, dreifach verglaste PVC-Elemente ersetzt.

Grundschule Greimerath: Die bewilligten Fördermittel von 48.250 Euro wurden für die Grundschule Greimerath zur energetischen Sanierung der Fenster gewährt. Da noch nicht alle Fenster der Grundschule modernisiert waren, werden nun die verbliebenen alten Fenster ersetzt. Im Inneren sind die Fenster mit einer Verbund-Sicherheitsverglasung ausgestattet. Dies mindert mögliche Sicherheitsrisiken für die Schüler und verbessert die  Schalldämmung. Dies ermöglicht auch bei einer steigenden Anzahl von Kindern, die das Ganztagsangebot nutzen, eine angenehme Akustik.